U4 - Untersuchung
U4 - Untersuchung für Ihr Baby in dem 3. oder 4, Monat
https://www.windeln.de/magazin/sites/default/files/artikel/big/2017-06/baby_untersuchung_u4_artikel.jpg

U4 - Untersuchung

Für Kinderärzte ist diese Vorsorgeuntersuchung etwas Besonderes. Denn im dritten Lebensmonat erproben viele Babys schon fleißig das sogenannte soziale Lächeln. Ein Großteil der kleinen Patienten präsentiert das auch dem Kinderarzt, der daraus verschiedene Schlüsse hinsichtlich der körperlichen und neurologischen Entwicklung Ihres Kindes ziehen kann. So lässt sich über den direkten Kontakt mit dem Baby aus ärztlicher Sicht beispielsweise beurteilen, ob das Seh- und Hörvermögen altersgerecht entwickelt sind.

windeln.de Redaktion
von windeln.de Redaktion
Di, 11/19/2013 - 22:08 Wed, 10/11/2017 - 14:43

Vorsorgeuntersuchung im dritten bzw. vierten Lebensmonat

Falls Ihr Kind bei der U4 dem Kinderarzt kein Lachen schenkt, müssen Sie sich keine Sorgen machen, so lange es auf andere Weise auf die oftmals sehr aufregende Situation reagiert.

Sollte sich Ihr Baby während der U4 gar nicht wohlfühlen und so viel weinen und schreien, dass es sich für diesen Moment schwer beruhigen lässt, kann die Untersuchung auch verschoben bzw. zu einem passenderen Zeitpunkt fortgeführt werden.

Darauf achtet der Kinderarzt

Bei der Untersuchung Ihres Babys achtet der Kinderarzt darauf, dass Ihr Baby:

  • einen bewegten Gegenstand aus der Rückenlage heraus mit den Augen verfolgen kann und auch den Kopf entsprechen danach dreht,
  • seinen Kopf in der Mittel- und Bauchlage halten kann und bereits den symmetrischen Unterarmstütz sicher beherrscht,
  • beide Hände symmetrisch in Rücken- oder Mittellage beim Greifen nach einem interessanten Spielzeug zusammenführt,
  • die Beine Richtung Boden stemmt, wenn es aufrecht über einer festen Unterlage gehalten wird,
  • nicht nur die Lautstärke seiner Schreitöne variiert, sondern auch unterschiedliche Laute, wie Lachen und Quietschen, produziert.

Ebenfalls weist der Arzt die Eltern darauf hin, dass es sinnvoll ist täglich eine Vitamin D und Flourid-Tablette zur Vorbeugung von Vitamin-D-Mangel, Karies und Rachitis zu nehmen und stellt auf Wunsch der Eltern ein entsprechendes Rezept aus. Um ausreichend Vitamin-D auch ohne die Tabletten zu erhalten, ist der Aufenthalt an der frischen Luft unbedingt notwendig, da das Sonnenlicht einen entscheidenden Einfluss auf die Vitamin-D-Aufnahme und -Produktion hat.

7-fach-Impfung

Sofern zum ersten Impftermin in der neunten Lebenswoche der erste Teil der 7-fach-Impfung erfolgte, kann im Rahmen der U4 die zweite Immunisierung gegen:

Weiterhin wird Sie der Arzt über die anstehenden Entwicklungsschritte und Impfempfehlungen Ihres Babys ausführlich informieren und Ihnen entsprechende Fragen gern beantworten. Insbesondere beim ersten Kind haben Eltern oftmals zahlreiche Fragen. Da sich diese meist in bestimmten Alltagssituationen ergeben und während eines für das Baby und die Eltern spannenden Vorsorgetermins nicht immer präsent sind, sollten Sie einen Fragezettel anlegen. Diesen können Sie einfach zu jeder Vorsorgeuntersuchung mitnehmen.

Darüber hinaus lassen sich auch außerhalb einer regulären Vorsorgeuntersuchung Beratungstermine beim Kinderarzt vereinbaren. Auch Hebammen stehen für Ihre Fragen rund um die Entwicklung Ihres Babys Ihnen gern zur Seite und können bei Bedarf in Anspruch genommen werden. Die Kosten hierfür trägt im Regelfall die Krankenkasse.

Bei Fragen hinsichtlich der Rückenentwicklung und des Bewegungsapparates kann es auch sinnvoll sein, einen Osteopathen zu konsultieren. Die nächste Vorsorgeuntersuchung U5 findet zwischen dem fünften und sechsten Lebensmonat statt.  

© Andrey Kuzmin - Fotolia.com

Newsletter

Unsere Newsletter

Mehr Infos, passend zu Ihren Bedürfnissen!

  • Wertvolle Tipps zu Schwangerschaft und Kindesentwicklung
  • Spannende Angebote & Rabatte
  • 5 € windeln.de Gutschein

Jetzt anmelden