Ihr Baby im 10. Monat
https://www.windeln.de/magazin/sites/default/files/artikel/big/2017-06/babyentwicklung_10_monat_artikel.jpg
Hebammengeprüft

Ihr Baby im 10. Monat

Der zehnte Lebensmonat: Kleine Persönlichkeiten entdecken - Ist Ihr Baby eher schüchtern oder knüpft es gern Kontakte zu anderen, so lange es sich in Ihrer sicheren Nähe befindet? Bereits im zehnten Monat lassen sich aus dem Verhalten Ihres Babys erste Rückschlüsse auf seine spätere Persönlichkeit schließen.

windeln.de Redaktion
von windeln.de Redaktion
Mo, 11/18/2013 - 13:18 Tue, 06/18/2019 - 14:48

Die magischen ersten Schritte

Ein Baby mit zehn Monaten erkundet seine Umgebung oftmals gern auf allen Vieren. Sobald es stehen und sich festhalten kann, wird es auch um die Möbel herumlaufen. Dies ist der Zeitpunkt, an dem die ersten, alleinigen Schritte nicht mehr lange auf sich warten lassen. Einige Eltern sind rund um den zehnten Monat verunsichert, weil ihr Baby sich noch nicht krabbelnd vorwärts bewegt oder vielleicht auch noch nicht alleine sitzt. Die Entwicklung eines jeden Menschen erfolgt vollkommen individuell.

Einige Babys lassen auch Entwicklungsschritte aus oder holen sie später nach. So beginnen wenige sofort mit Laufversuchen ohne eine lange Krabbelphase. Andere wiederum können erst krabbeln und laufen, bevor sie es schaffen, sich alleine hinzusetzen. Der Moment, in dem ein Baby das erste Mal alleine läuft, kann kurz vor dem ersten oder auch weit nach dem ersten Geburtstag liegen.

Vertrauen Sie einfach Ihrem Baby. Es wird jeden Entwicklungsschritt dann gehen, wenn es sich körperlich und seelisch dazu bereitfühlt. Bei Unsicherheiten können Ihnen Hebammen und Kinderärzte mit ihrer Erfahrung weiterhelfen.

Babysprache ab jetzt vermeiden

Es ist zwar für viele Erwachsene ein wahres Vergnügen, sich im Baby-Kauderwelsch mit den Kleinsten zu unterhalten. Doch für eine gute Sprachentwicklung ist es besser, viel und richtig mit einem Baby zu sprechen. Erklären Sie Ihrem Baby überall und ständig, was Sie gerade tun. Auch wenn es einzelne Worte und Gesamtzusammenhänge nicht versteht, schult es dennoch das Sprachempfinden. Nach und nach wird es dabei Schlüsselwörter für sich entdecken und auch aussprechen.

Genauso wie der Entwicklungsweg zum freien Laufen einmalig verläuft, entwickelt sich die Sprache individuell. Wenige Babys können schon mit 10 Monaten Einwortsätze sprechen. Andere erfreuen Ihre Eltern erst kurz vor dem zweiten Geburtstag mit den ersten Worten. Bedenken Sie bei der Beobachtung der Sprachfähigkeit Ihres Babys stets: Das, was Ihr Kind sagt, ist noch lang nicht das, was Ihr Kind schon alles begriffen hat und weiß. Auch wenn Ihr Baby sehr wenig Verständliches spricht, so kann es Sie mit zehn Monaten oftmals schon sehr viel besser verstehen, als Sie vielleicht vermuten.

Plötzlichen Ängsten verständnisvoll begegnen

Je mehr Ihr Baby seine Umgebung zu erkundet, umso mehr wird es auf Dinge stoßen, die es zunächst nicht versteht. Das führt bei vielen Babys zu Angst. Sogar Geräusche, die sonst nie für Beunruhigung sorgten, können jetzt zu Stress führen. Wenn Ihr Kind weinerlich, quengelig oder sehr ängstlich ist, nehmen Sie es verständnisvoll in den Arm und versuchen Sie herauszufinden, was ihm Angst macht. Versichern Sie Ihrem Baby, dass Sie es verstehen und alles gut ist.

Nichts vom Boden essen

Die Umwelt begreifen bedeutet für Babys, sie auch in den Mund zu stecken, sie mit der Zunge zu erfühlen und zu schmecken. Rund um den zehnten Lebensmonat sollten Sie deshalb besonders aufpassen, was Ihr Baby Zuhause und unterwegs auf dem Boden findet und probieren möchte. Auch das Hunde- und Katzenfutter ist oft vor der Neugier kleiner Weltentdecker nicht sicher.

Spannende Spiel- und Ausflugsideen im 10. Monat

Der erste Ausflug mit den großen Geschwistern in den Zoo oder in die Indoorspielhalle. Rund um den zehnten Monat sorgen solche Ideen das erste Mal für besonders viel Spaß. Aber auch Zuhause können Sie mit Ihrem Nachwuchs lustige Momente mit den folgenden Spielen erleben und gleichzeitig die Motorik und Sprachentwicklung fördern:

  • Zelten und Geschichten vorlesen im heimischen Garten oder alternativ in der Winterzeit im Kinderzimmer.
  • Spielzeug sortieren
  • Schüsseln stapeln
  • Musik machen (mit Holzstöcken, Töpfen und Holzlöffeln usw.)
  • Stühle-Laufen. Wenn sich ihr Kind schon gern hochzieht, steht und auch einige Schritte an der Couch entlang wagt, können sie einige Stühle nebeneinander stellen. Daran kann es sich entsprechend entlang hangeln.
  • Seifenblasen fangen
  • Wasserspiele (Zum Beispiel: Wasser von einem Plastikbecher in einen anderen füllen und somit die Feinmotorik trainieren und zeigen, was voll und leer bedeutet.)

Nützliches für Babys 10. Monat

Lauflernwagen

Ein Lauflernwagen ist eine große Hilfe für kleine Kinder, die gerade ihre ersten Schritte wagen. Zudem bieten viele Wagen zusätzliche Spielmöglichkeiten wie den Transport von Spielzeug oder die Nutzung als Puppenwagen, die zum Laufenüben anregen.

Kinderbesteck & Geschirr

Mit 10 Monaten haben Kinder die ersten Zähne und können schon teilweise bei der Familienkost mitessen. Zusätzlich beginnen sie häufig ab diesem Alter selbstständig zu essen. Die Kleinen freuen sich daher zu diesem Zeitpunkt besonders über eigenes Besteck und einen Teller mit einem süßen Motiv.

Getränke

Bereits ab dem Beikoststart benötigen Babys zusätzlich zur Milch geringe Mengen an weiteren Getränken für ihren Flüssigkeitshaushalt. Mit der Zunahme von fester Nahrung im Ernährungsplan steigt der Bedarf, im Alter von 10-12 Monaten brauchen Kleinkinder etwa einen Liter Flüssigkeit pro Tag. Empfohlen werden vor allem ungesüßste Getränke wie Wasser und Tee.

DER ZEHNTE MONAT: ALLE ENTWICKLUNGSBEREICHE IM ÜBERBLICK

Wachstum
  • individuelle Zunahme von Gewicht und Körperlänge
  • Abweichungen von den Durchschnittswerten dürfen bis zu 800 g betragen
  • Durchschnittgewicht im 10. Monat: 8.500 g (Mädchen), 9.200 g (Jungen)
  • Kleidergröße: 68 bis 80
  • Schuhgröße: 15 bis 18
  • Kopfumfang: 42 bis 46 cm
Entwicklung der Sinne
  • greifbare Dinge werden sowohl mit den Händen als auch mit dem Mund erforscht
Motorische Entwicklung
  • Pinzetten-Griff (Zeigefinger-Daumen-Griff) wird oft angewandt
  • individuelle Arten der Fortbewegung werden ausprobiert und genutzt, um beispielsweise an Spielzeuge außerhalb der eigenen Reichweite zu gelangen (porutschen, krabbeln, robben, kreisen, überrollen usw.)
  • alleiniges Aufsetzen und Sitzenbleiben jetzt möglich
  • Hochziehen, erste Stehund Gehversuche
Sprachliche Entwicklung
  • Lallmonologe: Nachahmung der in der Umgebung vorhandenen Sprachlaute
  • Brabbeln, Silbenbildung und vielleicht schon die bewusste Bildung der ersten Worte
Eltern-Kind-Bindung
  • Äußerung des eigenen Befindens durch Mimik, Laute, erste Worte
  • Schreien nur noch selten,
  • Fremdeln möglich
Spannende Freizeit- und Spielideen
Ernährung
Babyschlaf
  • etwa 14 Stunden Schlaf am Tag, individueller Wach-Schlaf-Rhythmus (auch nachts)
Wichtige Termine für Eltern und Baby
  • Terminvereinbarung bzw. Durchführung der Vorsorgeuntersuchung U6 (erfolgt im Zeitraum 10. bis 12. Lebensmonat)

Bild: © ivolodina - Fotolia.com

Newsletter Anmeldung windeln.de

Hebammengeprüft

Dieser Artikel wurde von unserem Expertenteam geprüft.

Hebammengeprüft

Dieser Artikel wurde von unserem Expertenteam geprüft.

Newsletter

Unsere Newsletter

Mehr Infos, passend zu Ihren Bedürfnissen!

  • Wertvolle Tipps zu Schwangerschaft und Kindesentwicklung
  • Spannende Angebote & Rabatte
  • 5 € windeln.de Gutschein

Jetzt anmelden