Stillpositionen
https://www.windeln.de/magazin/sites/default/files/artikel/big/2017-06/baby_stillen_stillpositonen_artikel.jpg

Stillpositionen

Die Stillpositionen: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihr Baby anzulegen. Die Wiegehaltung gehört zu den beliebtesten Stillpositionen, die Seitenlage ist nachts besonders bequem. Für Mütter mit Kaiserschnitt-Narbe ist der Rückengriff sehr angenehm und eine aufrechte Stillposition kann bei Blähungen helfen.

windeln.de Redaktion
von windeln.de Redaktion
Di, 04/22/2014 - 09:29 Fri, 02/01/2019 - 08:58

Für Mütter mit Kaiserschnitt ist der Rückengriff sehr angenehm

Stillpositionen

Unser Stillkissen-Berater im Video

Stillkissen Berater | windeln.de

Fazit
Die Wiegehaltung ist die beliebteste Stillposition
Die Stillposition sollte vor allem bequem für Mutter und Baby sein
Der Rückengriff ist für Mütter mit Kaiserschnitt-Narbe besonders angenehm
Das Wechseln der Stillpositionen hilft bei wunden Brustwarzen und Milchstau
Mit einem Stillkissen wird eine entspannte Stillhaltung unterstützt
Für unterwegs ist die Wiegehaltung die ideale Stillposition
Hebammentipps von Ina Ilmer
  • Die verschiedenen Stillpositionen dienen nicht der besseren Abwechslung für Mama und Kind, sondern beugen wirksam einem Milchstau oder auch wunden Brustwarzen vor.
  • Immer an der Stelle, an der das Kinn Ihres Babys liegt, ist die Saugkraft am höchsten. Regelmäßiges Wechseln der Position sorgt für eine optimale Entleerung der Brust.
  • Die Wiegehaltung ist die optimale Stillposition für unterwegs, da diese problemlos auch ohne Hilfsmittel möglich ist. So ist ein entspanntes Stillen auch im Restaurant ohne Stillkissen möglich.
  • Der Rückengriff kann durch das Verwenden eines Stillkissens oder durch das Stützen auf die Sofalehne erleichtert werden
  • Der Rückengriff ist sinnvoll bei Geschwisterkindern, da dieser die Mutter nicht komplett körperlich beansprucht. Es besteht daher die Möglichkeit währenddessen dem Geschwisterkind ein Buch vorzulesen.,
  • Bei gereizten und eingerissen Brustwarzen empfiehlt es sich, die Brustwarze nach dem Stillen mit einer Kochsalzlösung zu reinigen und danach dünn Wollfett aufzutragen.
  • Auch sogenannte Brustdonuts während den Stillpausen zu tragen ist angenehm, da die Brustwarze dadurch nicht ständig an der Kleidung reibt. Die Luft kann zirkulieren und Wunden besser abheilen.
  • Gereizte Brustwarzen zu Beginn der Stillzeit sind häufig vorhanden und sollten Sie nicht davon abhalten, Ihr Baby zu stillen.

Ihr Kommentar

Newsletter

Unsere Newsletter

Mehr Infos, passend zu Ihren Bedürfnissen!

  • Wertvolle Tipps zu Schwangerschaft und Kindesentwicklung
  • Spannende Angebote & Rabatte
  • 5 € windeln.de Gutschein

Jetzt anmelden