Physiotherapie bei Babys und Kleinkindern » Entwicklung fördern | windeln.de

Physiotherapie bei Babys und Kleinkindern » Entwicklung fördern | windeln.de

Frühgeborene und Kinder mit Fehlbildungen können von physiotherapeutischer Unterstützung profitieren. Es gibt spezifische motorische Meilensteine, und wenn diese verzögert sind, kann eine Behandlung erforderlich sein. Physiotherapeutische Behandlungsansätze zeigen Eltern, wie sie die Entwicklung ihres Kindes unterstützen können, und U-Untersuchungen helfen bei der Entscheidungsfindung.

windeln.de Redaktion

Wir sind eine bunte Mischung aus erfahrenen Eltern, kreativen Köpfen und Fachleuten aus den Bereichen Erziehung und Gesundheit. Gemeinsam bringen wir regelmäßig spannende, informative und herzliche Inhalte zu Dir, um Deinen Familienalltag zu bereichern.

Alle Beiträge des Experten

Physiotherapie bei Babys und Kleinkindern » Entwicklung fördern | windeln.de

Alle Beiträge des Experten

Wissenswertes auf einen Blick – Die Entwicklung eines Babys und späteren Kleinkindes zu beobachten, gehört zu den faszinierendsten Dingen im Leben. Häufig fragen sich jedoch viele Eltern, ob die Entwicklung ihres Kindes normal verläuft.


Den richtigen Therapiezeitpunkt wählen

Bereits im Säuglingsalter kann therapeutische Unterstützung und Anleitung die Entwicklung von Babys positiv beeinflussen. So können beispielsweise physiotherapeutische Maßnahmen Frühgeborenen helfen, ein gesundes und positives Körpergefühl aufzubauen, nachdem der Start ins Leben häufig mit schmerzhaften, ärztlichen Maßnahmen verbunden war.

Auch Fehlbildungen an der Wirbelsäule, die sich durch asymmetrische Körperhaltungen und -bewegungen zeigen können, sind schon frühzeitig behandelbar.

Häufige Gründe für eine physiotherapeutische Behandlung sind unter anderem:

  • Die motorischen Meilensteine wie rollen, sitzen, krabbeln und laufen werden erst sehr verzögert oder gar nicht erreicht
  • Das Baby will nicht in Bauchlage gelegt werden
  • Das Baby hat den Kopf immer zur einen Seite gedreht
  • Das Kleinkind bewegt sich sehr wenig und vermeidet Bewegung
  • Ältere Kinder, die ständig Unfälle haben, so beispielsweise oft in Möbel oder andere Gegenstände reinlaufen

Nicht immer bedarf ein Baby der direkten physiotherapeutischen Behandlung. In einigen Fällen ist es eher für die Eltern wichtig, von einem Experten zu erfahren, wie Sie Ihr Kind am besten motorisch fördern können.

Da zum Beispiel viele Eltern nicht nur während der Schlafphase die Bauchlage des Kindes vermeiden, kann es für ein Baby schwer sein, ausreichend Kraft zum Krabbeln und Laufen zu entwickeln.

Durch die Begleitung physiotherapeutischer Therapieansätze erkennen Eltern, wie sie ihr Kind gesund in seiner Entwicklung fördern können.

Die regelmäßig stattfindenden U-Untersuchungen geben Kinderärzten und Eltern wichtige Hinweise darauf, ob physiotherapeutische Maßnahmen sinnvoll sind oder nicht. Häufig kann der Kinderarzt auch dabei helfen, einen erfahrenen Physiotherapeuten zu finden. 

Bei der Wahl des geeigneten Therapeuten sollte unter anderem darauf geachtet werden, dass der Therapeut sich entsprechende Zusatzqualifikationen für die Arbeit mit Kindern angeeignet hat.

Qualifikationen wie die Sensorische Integrationstherapie, Kinder-Bobath Therapie und Vojta-Therapie sind einige der bekannterenTherapien die in der Pädiatrie angewandt werden.

Ein Zusammenspiel von vielen Therapieformen oftmals sinnvoll

Da die Sinnes- und Entwicklungsbereiche, wie Motorik (Grob- und Feinmotorik), Sensorik (Nutzung aller Sinne), Kognition (Denkvermögen), Sprach-, Gefühls- und Sozialentwicklung kaum unabhängig voneinander zu betrachten sind, kann eine Kombination von Physio-, Ergo- und Sprachtherapie häufig mehr Erfolge erzielen.

Viele ganzheitliche Ansätze sind bereits ab dem sechsten Lebensmonat anwendbar. Einzelne Anwendungen können schon direkt nach der Geburt erfolgen.

Physiotherapeutische Maßnahmen für Babys und Kleinkinder bilden oft eine wichtige Grundlage für andere Entwicklungsbereiche, wie Sprache und Gefühlswelt. Entwicklungspsychologische Erkenntnisse zeigen, dass die motorische Entwicklung beispielsweise eng mit der Sprachentwicklung verbunden ist.

Schon direkt nach der Geburt können Sie für Ihr Baby physiotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen. Je nach ärztlicher Diagnose und Anordnung übernehmen die meisten Krankenkassen auch die entstehenden Kosten.

© didesign – Fotolia.com

Fazit

  • Ärztlichen Rat bei der Therapiewahl berücksichtigen
  • Gerade für Kinder, die einen besonderen Start ins Leben hatten (wie zu früh geborene Babys) oder motorische Entwicklungsauffälligkeiten zeigen, kann eine physiotherapeutische Begleitung sinnvoll sein
  • Sie wird in der Regel auf Anraten des Kinderarztes begonnen. Die Kosten werden häufig von der Krankenkasse übernommen
Arztgeprüft

Dieser Artikel wurde von unserem Expertenteam geprüft.

windeln.de Redaktion

Wir sind eine bunte Mischung aus erfahrenen Eltern, kreativen Köpfen und Fachleuten aus den Bereichen Erziehung und Gesundheit. Gemeinsam bringen wir regelmäßig spannende, informative und herzliche Inhalte zu Dir, um Deinen Familienalltag zu bereichern.

Alle Beiträge des Experten

Unsere Ratgeber:

  • Kinderwagen Ratgeber
    Egal ob in der warmen oder kalten Jahreszeit: wenn es nach draußen geht, ist ein Kinderwagen über lange Zeit nach…
    Mehr erfahren
  • Kindersitz Ratgeber
    Um den Risiken beim Autofahren entgegenzuwirken, gibt es heutzutage verschiedene Kindersitzmodelle, die während der Fahrt für verlässliche Sicherheit sorgen. Als…
    Mehr erfahren
  • Kinderfahrrad Ratgeber
    Da Kinder sich gerne bewegen, ist der Wunsch nach einem eigenen Fahrrad oft nur eine Frage der Zeit. Und damit…
    Mehr erfahren
  • Winterjacken Ratgeber
    Noch bevor der erste Schnee fällt, sollten Eltern die passende Winterjacke für ihre Kinder aussuchen. Eine wärmende Jacke können die…
    Mehr erfahren

Wissenswertes auf einen Blick – Die Entwicklung eines Babys und späteren Kleinkindes zu beobachten, gehört zu den faszinierendsten Dingen im Leben. Häufig fragen sich jedoch viele Eltern, ob die Entwicklung ihres Kindes normal verläuft.


Den richtigen Therapiezeitpunkt wählen

Bereits im Säuglingsalter kann therapeutische Unterstützung und Anleitung die Entwicklung von Babys positiv beeinflussen. So können beispielsweise physiotherapeutische Maßnahmen Frühgeborenen helfen, ein gesundes und positives Körpergefühl aufzubauen, nachdem der Start ins Leben häufig mit schmerzhaften, ärztlichen Maßnahmen verbunden war.

Auch Fehlbildungen an der Wirbelsäule, die sich durch asymmetrische Körperhaltungen und -bewegungen zeigen können, sind schon frühzeitig behandelbar.

Häufige Gründe für eine physiotherapeutische Behandlung sind unter anderem:

  • Die motorischen Meilensteine wie rollen, sitzen, krabbeln und laufen werden erst sehr verzögert oder gar nicht erreicht
  • Das Baby will nicht in Bauchlage gelegt werden
  • Das Baby hat den Kopf immer zur einen Seite gedreht
  • Das Kleinkind bewegt sich sehr wenig und vermeidet Bewegung
  • Ältere Kinder, die ständig Unfälle haben, so beispielsweise oft in Möbel oder andere Gegenstände reinlaufen

Nicht immer bedarf ein Baby der direkten physiotherapeutischen Behandlung. In einigen Fällen ist es eher für die Eltern wichtig, von einem Experten zu erfahren, wie Sie Ihr Kind am besten motorisch fördern können.

Da zum Beispiel viele Eltern nicht nur während der Schlafphase die Bauchlage des Kindes vermeiden, kann es für ein Baby schwer sein, ausreichend Kraft zum Krabbeln und Laufen zu entwickeln.

Durch die Begleitung physiotherapeutischer Therapieansätze erkennen Eltern, wie sie ihr Kind gesund in seiner Entwicklung fördern können.

Die regelmäßig stattfindenden U-Untersuchungen geben Kinderärzten und Eltern wichtige Hinweise darauf, ob physiotherapeutische Maßnahmen sinnvoll sind oder nicht. Häufig kann der Kinderarzt auch dabei helfen, einen erfahrenen Physiotherapeuten zu finden. 

Bei der Wahl des geeigneten Therapeuten sollte unter anderem darauf geachtet werden, dass der Therapeut sich entsprechende Zusatzqualifikationen für die Arbeit mit Kindern angeeignet hat.

Qualifikationen wie die Sensorische Integrationstherapie, Kinder-Bobath Therapie und Vojta-Therapie sind einige der bekannterenTherapien die in der Pädiatrie angewandt werden.

Ein Zusammenspiel von vielen Therapieformen oftmals sinnvoll

Da die Sinnes- und Entwicklungsbereiche, wie Motorik (Grob- und Feinmotorik), Sensorik (Nutzung aller Sinne), Kognition (Denkvermögen), Sprach-, Gefühls- und Sozialentwicklung kaum unabhängig voneinander zu betrachten sind, kann eine Kombination von Physio-, Ergo- und Sprachtherapie häufig mehr Erfolge erzielen.

Viele ganzheitliche Ansätze sind bereits ab dem sechsten Lebensmonat anwendbar. Einzelne Anwendungen können schon direkt nach der Geburt erfolgen.

Physiotherapeutische Maßnahmen für Babys und Kleinkinder bilden oft eine wichtige Grundlage für andere Entwicklungsbereiche, wie Sprache und Gefühlswelt. Entwicklungspsychologische Erkenntnisse zeigen, dass die motorische Entwicklung beispielsweise eng mit der Sprachentwicklung verbunden ist.

Schon direkt nach der Geburt können Sie für Ihr Baby physiotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen. Je nach ärztlicher Diagnose und Anordnung übernehmen die meisten Krankenkassen auch die entstehenden Kosten.

© didesign – Fotolia.com

Fazit

  • Ärztlichen Rat bei der Therapiewahl berücksichtigen
  • Gerade für Kinder, die einen besonderen Start ins Leben hatten (wie zu früh geborene Babys) oder motorische Entwicklungsauffälligkeiten zeigen, kann eine physiotherapeutische Begleitung sinnvoll sein
  • Sie wird in der Regel auf Anraten des Kinderarztes begonnen. Die Kosten werden häufig von der Krankenkasse übernommen
Arztgeprüft

Dieser Artikel wurde von unserem Expertenteam geprüft.

Das könnte Dich auch interessieren
Scharlach | Windeln.de

Der Erreger der Kinderkrankheit Scharlach gehört zur Familie der Streptokokken.…

Mehr erfahren
Bindehautentzündung | Windeln.de

Verklebte Augen, die tränengerötet sind, jucken und ein klebriges Sekret…

Mehr erfahren
Pseudokrupp (Krupp husten) » Was ist das eigentlich?

Von Pseudokrupp sind überwiegend Babys und Kleinkinder betroffen: Sie husten…

Mehr erfahren
Gerstenkorn am/ im Auge » Ursache, Behandlung, Hausmittel

Meist harmlose Entzündung am Auge – Fast jeder kennt sie…

Mehr erfahren
Taufsprüche » Die schönsten Taufsprüche aus Bibel, Zitaten und aller Welt

Ein Taufspruch gehört dazu Glücklich, dankbar und stolz stellen alle…

Mehr erfahren
Himbeerblättertee: Einsatz und Wirkung in der Schwangerschaft

Die Wirkstoffe der Himbeerblätter wirken wehenfördernd und entkrampfend – Himbeerblättertee…

Mehr erfahren