Geburtstagseinladung selber basteln
Geburtstagseinladung selber basteln
https://www.windeln.de/magazin/sites/default/files/artikel/big/2020-03/Basteln%20karte%20-%20alessinblack.jpg

Geburtstagseinladung selber basteln

Je nach Alter Ihres Kindes können Sie gemeinsam zahlreiche Einladungen gestalten - Die Geburtstagsfeier naht - ein großes Ereignis, bei dem eine schöne Geburtstagseinladung für die Freunde nicht fehlen darf. Wie wäre es, diese selber zu basteln? Bei einigen Varianten können sogar kleinere Kinder schon helfen.

windeln.de Redaktion
von windeln.de Redaktion
Do, 05/07/2015 - 09:38 Wed, 03/18/2020 - 19:22

Geburtstagseinladung mit Marienkäfern

Dabei können - gegebenenfalls mit etwas Unterstützung - schon die Kleinsten mitmachen. Die Einladungen entstehen aus

  • farbigem Papier, eventuell grün für eine Wiese
  • roter Fingerfarbe
  • schwarzem Filzstift

Falten Sie das Papier mittig zu einer Klappkarte. Ihr Kind kann nun eine Außenseite mit kleinen Marienkäfern verzieren - diese entstehen aus farbigen Fingerabdrücken. Sobald sie trocken sind, malen Sie mit dem schwarzen Filzstift Punkte, Kopf, Fühler, Füße und eventuell eine schmale Trennlinie zur Andeutung der Flügel auf die Käfer und beschriften die Einladung.

Die Prinzessinnenparty

Wird die kleine Prinzessin ein Jahr älter und möchte mit ihren Freundinnen feiern, bietet sich eine Einladungskarte mit einer Krone an. Sie benötigen dazu

  • Din A4-Bögen
  • Goldfolie
  • farbige glänzende Folie
  • Schere
  • Kleber

Zeichnen Sie auf der Goldfolie eine Krone und schneiden Sie diese aus. Kleben Sie sie anschließend außen auf eine Seite des mittig gefalteten Papierbogens. Aus der anderen Glanzfolie schneiden Sie kleine Kreise aus, die Sie als Edelsteine auf die Zacken der Krone kleben. Schon können Sie die Einladung beschriften. Ältere Kinder mit entsprechender Fingerfertigkeit können beim Schneiden und Kleben helfen.

Ein sonniger Geburtstag

Feiert Ihr Kind im Sommer Geburtstag, möchten Sie die Feier vielleicht ins Freie verlegen. Hier bieten sich Einladungskarten mit Sonne an. Sie entstehen aus

  • blauen Karten
  • gelbem Papier
  • rotem, gelbem und orangefarbenem Transparentpapier
  • Schere und Kleber

Die Karten können Sie selbst herstellen, indem Sie blaues Tonpapier wählen und die Bögen in der Mitte falten. Aus dem gelben Papier schneiden Sie Kreise für die Sonnen aus, die länglichen, spitz zulaufenden Strahlen entstehen aus dem Transparentpapier. Kleben Sie die Kreise auf die Karten und die Strahlen außen herum, schon sind die sonnigen Karten fertig. Jüngere Kinder können Sie beim Aufkleben unterstützen.

Pfiffig: Luftballons als Einladungen

Einladungen aus Luftballons sind etwas für ältere Kinder, die diese schon aufblasen können. Sie brauchen dazu lediglich

  • bunte Luftballons
  • schwarzen, wasserfesten Stift

Blasen Sie die Ballons auf, jedoch nicht vollständig, damit sie beim Beschriften nicht platzen. Schreiben Sie anschließend den Einladungstext darauf und lassen Sie diesen trocknen. Nun wird die Luft wieder herausgelassen. Ihr Kind kann Ihnen dabei helfen, indem es die Ballons unten zuhält, damit die Luft nicht entweicht, während Sie schreiben. Nachdem die Einladungen verteilt sind, muss jedes Kind zunächst seinen Ballon aufblasen, damit die Eltern den Text entziffern können.

Für Tüftler

Mit

  • Tonpapier
  • Stift
  • Schere

entstehen Einladungen in Form eines Puzzles. Schreiben Sie den Einladungstext auf das Tonpapier und zerschneiden Sie es dann in mehrere nicht zu kleine Teile. Legen Sie diese in einen Briefumschlag. Bevor die Einladung gelesen werden kann, muss das Puzzle erst zusammengesetzt werden. Ab dem Kindergartenalter hilft Ihr Kind bestimmt gerne mit einer kindgerechten Schere und eventuell Ihrer Unterstützung beim Zerschneiden der Einladung.

Zaubernüsse

Um die Einladungen als Zaubernüsse zu verteilen, brauchen Sie

  • Walnüsse
  • Nussknacker
  • Papier
  • Stift
  • Faden oder Kleber

Die Walnüsse müssen vorsichtig geöffnet werden, damit beide Hälften unbeschädigt bleiben. Gegebenenfalls können auch einigermaßen passende Hälften von verschiedenen Nüssen verwendet werden. Auf kleinere Bögen Papier schreiben Sie den Einladungstext und falten das Papier so zusammen, dass es in einer Nusshälfte platziert werden kann. Die andere Hälfte legen Sie anschließend darauf und fixieren sie mit Kleber oder Faden. Außen auf die Nüsse können Sie noch die Namen der Gäste schreiben - so erhält jeder seine ganz persönliche Zaubernuss. Ist Ihr Kind noch zu klein, um dabei zu helfen, freut es sich sicher, Ihnen zuzuschauen und dabei Walnüsse zu naschen.

Weitere Varianten

Je nach Alter Ihres Kindes können Sie zusammen zahlreiche weitere Einladungen gestalten. Die Möglichkeiten reichen vom einfachen Bemalen der Karten über das Bekleben, zum Beispiel mit gesammeltem Herbstlaub oder getrockneten Gräsern, bis hin zu kreativen Tiermotiven oder Fantasiefiguren wie Gespenstern, welche Sie aus Tonpapier ausschneiden.

Ideen für kreative Geburtstagseinladungen im Überblick:

  • Karten mit Marienkäfern
  • glänzende Kronen
  • Sonnenkarten
  • Luftballons
  • Puzzles
  • Zaubernüsse

© alessinblack- unsplash.com