Warum sollten Kinder kochen lernen?
Warum sollten Kinder kochen lernen?
https://www.windeln.de/magazin/sites/default/files/artikel/big/2017-09/Warum_sollte_Kinder_kochen_lernen_0.jpg

Warum sollten Kinder kochen lernen?

In der Küche können bereits Kleinkinder helfen - Ab welchem Alter können Kinder kochen lernen und warum ist es schon in jungen Jahren sinnvoll? Ist es nicht ausreichend, wenn sie es als Jugendliche oder Erwachsene lernen? Was lernen Kinder neben dem Kochen noch durch die Hilfe in der Küche?

windeln.de Redaktion
von windeln.de Redaktion
Do, 07/23/2015 - 09:48 Thu, 10/18/2018 - 17:04

Kochen lernen im Kleinkindalter

Kinder, die schon früh kleine Aufgaben im Haushalt übernehmen, lernen, was Verantwortung und Pflichtbewusstsein bedeuten. Das Selbstwertgefühl profitiert ebenfalls davon, wenn sie etwas Nützliches beitragen können und sich die Eltern darüber freuen.

In der Küche können bereits Kleinkinder helfen. Dabei ist selbstverständlich darauf zu achten, dass keine Verletzungsgefahr besteht und sie nicht überfordert werden. Es ist ohne Weiteres möglich, Ihr Kind den Teig kneten zu lassen, verschiedene von Ihnen vorbereitete Zutaten hineinzugeben, geschälte Kartoffeln in einen Topf zu geben oder Gemüse zu putzen.

Ihre Erklärungen helfen, zu erkennen, welche Gefahren in der Küche lauern: Messer sind scharf, die Herdplatte wird heiß, ebenso der Topfinhalt. Ihr Kind darf erleben, welche Tätigkeiten erforderlich sind, bis das Essen fertig zum Verzehr ist. Sie lernen, welche Zutaten für welche Gerichte benötigt werden und welche Hygienemaßnahmen im Umgang mit Lebensmitteln erforderlich sind.

Stehen kindgerechte Utensilien zur Verfügung, schult das die Motorik. Nach und nach können Kinder unter Aufsicht der Eltern an verschiedene Küchengeräte herangeführt werden und sich im Umgang mit ihnen üben. So erhalten sie Gelegenheit, Achtsamkeit zu entwickeln und erwerben die Fingerfertigkeit, um später ohne Risiko mit scharfem Besteck zu hantieren.

Aktiv einbeziehen

Schon im Kindergartenalter können Sie Ihr Kind aktiv in das Kochen einbeziehen. Planen Sie gemeinsam einfache Gerichte und erstellen Sie eine Liste mit Zutaten, die Sie dafür benötigen. Anschließend kaufen Sie diese zusammen ein - bei der Auswahl der Lebensmittel möchte Ihr Kind sicher gerne helfen.

In der Küche darf es helfen, das erforderliche Kochgeschirr bereitzustellen. Schon kann es ans Kochen gehen. Dabei entscheiden selbstverständlich Sie, welche Aufgaben Ihr Kind übernehmen kann: Das Kochen soll Spaß machen und Ihr Kind nicht überfordern, auch jegliches Verletzungsrisiko muss ausgeschlossen werden.

Doch auch durch das Zuschauen bei anspruchsvolleren Tätigkeiten lernt Ihr Kind. Ist es schließlich einige Jahre älter, erfüllt es sicher mit Stolz, diese Handgriffe selbst übernehmen zu können.

Den Wert der Lebensmittel erkennen

Sobald Sie zusammen mit Ihrem Kind Überlegungen anstellen, was Sie kochen, können Sie es über den Wert verschiedener Lebensmittel aufklären. Sie erhalten Gelegenheit zu erläutern, warum zu viel Zucker ungesund ist und welchen Vorteil frische Lebensmittel haben.

Dies können Sie beim Einkauf fortsetzen. Sie vergleichen Preise und erklären Ihrem Kind, warum das wichtig ist. Am Gemüseregal darf Ihr Kind die Lebensmittel auf eventuelle faule Stellen prüfen, bevor sie in den Einkaufswagen gelegt werden. Weiterhin können Sie erzählen, woher die verschiedenen Nahrungsmittel eigentlich kommen.

Während der Weiterverarbeitung in der Küche gibt es noch mehr zu lernen. Was ist verwertbar und wie bleiben möglichst viele Vitamine erhalten? Wozu sind die Vitamine eigentlich nötig? Wie können Kräuter und Gewürze die Speisen verfeinern? Was passiert, wenn aus Versehen zu viel Salz verwendet wird?

Eigenständigkeit und Wertschätzung lernen

Indem Ihr Kind erkennt, was alles getan werden muss, bis schmackhaftes Essen auf dem Tisch steht, lernt es, die damit verbundenen Mühen wertzuschätzen. Da es Schritt für Schritt und altersgerecht in die Tätigkeiten einbezogen wird, hat es Gelegenheit, zunehmend Eigenständigkeit zu entwickeln.

Es sammelt ganz nebenbei organisatorische Erfahrungen und weiß, dass Geschirr und Kochutensilien sorgfältig zu reinigen sind, um sie erneut zum Kochen zu verwenden. Es lernt den sorgsamen Umgang sowohl mit Lebensmitteln als auch mit Haushaltsgeräten. So wird es darauf vorbereitet, später selbst Verantwortung zu übernehmen und einen Haushalt zu führen.

Wissenschaftler der "Deutschen Gesellschaft für Ernährung" sind außerdem der Ansicht: Die Chance ist groß, dass Ihr Kind Wert auf gesunde Ernährung legt und weniger auf ungesunde Fertigprodukte besteht, die so nachdrücklich beworben werden.

© bokan - Fotolia.com

Fazit
Umgang mit Lebensmitteln lernen
Verantwortung übernehmen
gesunde und ungesunde Nahrungsmittel unterscheiden
Eigenständigkeit und Organisationsgeschick entwickeln
achtsamen Umgang mit Haushaltsgeräten erlernen
Newsletter

Unsere Newsletter

Mehr Infos, passend zu Ihren Bedürfnissen!

  • Wertvolle Tipps zu Schwangerschaft und Kindesentwicklung
  • Spannende Angebote & Rabatte
  • 5 € windeln.de Gutschein

Jetzt anmelden