Das DIY-Mobile für euer Babybett
https://www.windeln.de/magazin/sites/default/files/artikel/big/2018-02/Mobile%20-%201.jpg
Mamas für Mamas

Das DIY-Mobile für euer Babybett

Es war das erste DIY, das ich als Vorbereitung auf unser Baby erstellt habe, und seitdem sind noch viele weitere gefolgt. Mobiles gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Varianten. Und gerade deshalb kann man davon nie genug kriegen. Über dem Wickeltisch, dem Laufgitter, dem Spielbereich, ja, einmal habe ich sogar ein Mobile für das Auto gebastelt.

Und heute möchte ich Dir eine schnelle, einfache und vor allem hübsche DIY-Inspiration zeigen. Egal, wo Du dieses Mobile aufhängst, es wird ein „Star“ sein!

Sabrina Mueller
von Sabrina Müller
Mi, 02/28/2018 - 14:04 Tue, 03/06/2018 - 14:43

Warum ein Mobile?

Die einfachste Erklärung ist: Damit Du ein Lächeln auf das Gesicht Deines Babys zaubern kannst. Für das Baby ist es zudem sehr reizvoll, wenn es mit seinen Augen einen Gegenstand fixieren kann. Das Mobile kann ausschließlich zum Spielen benutzt werden oder auch eine konstante Ergänzung in seiner Umgebung sein, die dem Baby Sicherheit und Orientierung gibt.

Bild Nummer 2 zum Mobile

Benötigtes Material

Stoffe & Nähzeug Aus dem Haushalt Bastelbedarf & Sonstiges
Garn, weiß Keks-Ausstecher, evtl. Wallholz MDF Stern, 14 cm
Stumpfe Nadel Zahnstocher Acrylfarbe, gold
  Schere Holzperlen, natur, helltürkis,
mittelblau, dunkelblau
    Fimo Soft, weiß

 

Bild Nummer 3 zum Mobile

Schritt 1: mit Knete vorarbeiten

Bild Nummer 4 zum Mobile

Knete den FIMO-Teig weich und walze ihn, damit er eine Dicke von ca. 5mm erhält. Stich mit einem Keksausstecher Sterne aus und anschließend mit einem Zahnstocher ein Loch hindurch. Lege dann die Sterne auf ein Blech und backe sie nach Anweisung. (FIMO Soft von Staedtler wird z.B. für 30 Minuten bei 110 Grad Celsius gehärtet).

Schritt 2: Sterne bemalen

Bild Nummer 5 zum Mobile

Die harten und ausgekühlten Sterne kannst Du beliebig mit Goldfarbe bemalen.

Schritt 3: Garn verknoten

Bild Nummer 6 zum Mobile

An jedem Zacken (aussen und innen) verknotest Du einen Garnstrang. Lass´ am Ende mindestens 30 cm übrig, damit Du es später zum Aufhängen benutzen kannst. Am anderen Ende des Garns fädelst Du mit der Nadel Sterne und Perlen auf und fixierst sie jeweils mit einem Knoten.

Schritt 4: Mobile fertig machen

Bild Nummer 7 zum Mobile

Schließlich hängen überall Sterne und Holzperlen herunter. Alle Garnenden werden in der Mitte zusammengeknotet und das Mobile damit aufgehängt.

Bild Nummer 8 zum Mobile

Kaufen oder Selbermachen?

Als Handarbeitslehrerin und Bastelfreak ist meine Antwort natürlich klar: Selbermachen! Als Mama kann ich Dir sagen, dass es ein unbeschreibliches Gefühl ist, Dein Baby mit einem von Dir hergestellten Spielzeug spielen zu sehen.

Bild Nummer 9 zum Mobile

Ich muss schon zugeben, dass es wirklich wunderschöne Modelle zu kaufen gibt, wie zum Beispiel dieses süße Tierchen-Mobile. Falls Du Deinem Baby also damit eine Freude bereiten möchtest, wirst Du sicher fündig.

Bild Nummer 10 zum Mobile

Zum Schluß bleibt mir nur noch eines zu sagen:

„Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren!“

Ich wünsche Dir alles Liebe mit dem Baby.

♥ Sabrina


Die Autorin

Sabrina Mueller
Sabrina ist Handarbeitslehrerin und Mama von zwei Kleinkindern. Sie inspiriert mit ihrem Kreativ-Blog Fantasiewerk Familien zum Basteln und Werken.