Abschalten als Mama – Ein kleiner Mini-Urlaub für die Seele | Windeln.de

Abschalten als Mama – Ein kleiner Mini-Urlaub für die Seele | Windeln.de

Durch einen „Mini-Urlaub“, bei dem durch gezielte Entspannungs- und Visualisierungstechniken die Leichtigkeit des Urlaubs in den Alltag zurückgeholt wird, kann der Alltagsstress spürbar reduziert werden.

Sabrina Klix

In ihrer Arbeit unterstützt Sabrina Frauen bei ihrer beruflichen Karriere und Orientierung nach der Elternzeit. Dabei folgt sie selbst ihrer Leidenschaft und kombiniert Coaching mit Achtsamkeit & Yoga.

Alle Beiträge des Experten

Abschalten als Mama – Ein kleiner Mini-Urlaub für die Seele | Windeln.de

Alle Beiträge des Experten

Vielleicht liegt auch bei dir der große Sommerurlaub schon wieder einige Wochen zurück und der Alltag hat dich komplett wieder eingeholt.

Egal wie lang der Urlaub dauerte, der normale Trott hat uns schneller wieder zurück, als uns lieb ist. Kinder in die Kita bringen, Elternabende, Haushalt, Erledigungen und Job. Manchmal packt einen bereits nach einer Woche wieder das Bedürfnis in den Urlaub zu wollen, wo doch alles so viel entspannter war und man den Tag mit viel mehr Leichtigkeit genießen konnte. Doch wir können uns dieses Gefühl, welches wir im Urlaub haben, jederzeit auch in den Alltag


Ich möchte dich nun einladen deiner Seele einen kleinen Mini-Urlaub zu schenken, mit der du ganz gezielt die Momente in dein Bewusstsein holst, die dir diese Gefühle von Leichtigkeit oder Entspanntheit geben. Gefühle, welche du im Urlaub viel bewusster wahrnimmst und dir deshalb wieder so viel Kraft und Energie schenken.

Wenn du ein ruhiges Plätzchen für dich gefunden hast, dann schließ gerne für einen Moment die Augen und richte deine Aufmerksamkeit erstmal auf deinen Atem und lass ihn ruhig fließen. Einatmen. Ausatmen.

Stell dir vor, wie du beim Einatmen ganz viel Leichtigkeit und Entspanntheit aufnimmst und mit jeder Ausatmung gibst du all das was sich schwer im Moment für dich anfühlt, ab. Atme hier so ein paar Mal für dich ein und aus.

Wenn du möchtest, stell dir jetzt eine Situation vor, in der du ganz viel Leichtigkeit und Entspanntheit empfindest. Es kann der letzte Urlaub gewesen sein. Es kann der Sonntagnachmittag sein, an dem du auf dem Sofa ungestört mit einem Buch liegst. Es kann der Blick auf das Meer und das Wellenrauschen sein. Ein langer Strandspaziergang, mit dem Partner, gemeinsame Momente mit deinen Freunden oder die Sonnenstrahlen und wie sie deinen Körper gewärmt haben. Was schenkt dir Leichtigkeit und Entspanntheit? Nimm dir hier bewusst einen Moment Zeit, um eine Situation zu finden.

Wenn du eine Situation gefunden hast, stell dir diesen Moment nochmal ganz genau und bildlich vor. Wo warst du genau? Wer war mit dir dort? Wenn du mit Personen zusammen warst, was habt ihr getan? Welche Farben und Geräusche hast du wahrgenommen und konntest du eventuell auch etwas riechen?

Wenn du das Bild ganz klar vor deinem Auge hast, dann bleib hier für einen Moment und spür einmal in dich hinein, wo in deinem Körper du dieses Gefühl von Leichtigkeit und Entspanntheit wahrnehmen kannst. Bleib hier und nimm ganz bewusst wahr, wie sich das Gefühl für dich anfühlt. Fühlt es sich vielleicht warm an? Fühlt es sich ruhig, sicher an?

Stell dir nun vor, wie dieses Gefühl nun immer größer wird, wie ein Lichtstrahl, der sich in deinem ganzen Körper ausbreitet und mit jedem Atemzug schickst du dieses Licht zuerst in deine Zehen, wanderst hoch zu deinen Beinen, weiter ins Becken, in deinen Bauch, in deine Brust, in deinen Hals, bis hoch zu deinem Kopf.

Dein ganzer Körper ist nun umhüllt mit Leichtigkeit und Entspanntheit und strahlt von innen ganz hell und sanft. Bleib hier für einen Augenblick und genieße diesen Moment. Nimm ganz bewusst ein paar tiefe Atemzüge. Einatmen. Ausatmen. Wenn du soweit bist, öffne langsam wieder deine Augen und spüre nach.

Diese Gefühle, die wir im Urlaub haben, sind Situationen oder Momente, die wir ganz bewusst wahrnehmen und wann immer dir danach ist, kannst du dir diese Gefühle auch in deinen Alltag hervorholen und dir so einen kleinen Mini-Urlaub schenken. Sei es direkt nach dem Aufstehen, vor dem Schlafengehen, in der U-Bahn oder zwischendurch, bevor du die Kinder mit aufgetankter Energie abholst.

Sabrina Klix

In ihrer Arbeit unterstützt Sabrina Frauen bei ihrer beruflichen Karriere und Orientierung nach der Elternzeit. Dabei folgt sie selbst ihrer Leidenschaft und kombiniert Coaching mit Achtsamkeit & Yoga.

Alle Beiträge des Experten

Unsere Ratgeber:

  • Milchnahrung Ratgeber
    Muttermilch ist die beste und natürlichste Nahrung für ein Baby. Wenn Mama jedoch nicht stillen kann oder möchte, sollte sie…
    Mehr erfahren
  • Kinderschuh Ratgeber
    Die ersten Schuhe nehmen Einfluss auf die gesamte Entwicklung des kindlichen Bewegungsapparates. Doch viele Eltern orientieren sich beim Kauf eher…
    Mehr erfahren
  • Babybadewannen Ratgeber
    Für das allererste Bad ist eine reguläre Badewanne kaum geeignet, da diese Mama und Papa kaum Komfort und dem Baby…
    Mehr erfahren
  • Isofix Ratgeber
    Eltern, die ihre Kinder im Auto mitnehmen möchten, wissen oft nicht, zu welchem Kindersitz-System sie greifen sollen. Die Entscheidung für…
    Mehr erfahren

Vielleicht liegt auch bei dir der große Sommerurlaub schon wieder einige Wochen zurück und der Alltag hat dich komplett wieder eingeholt.

Egal wie lang der Urlaub dauerte, der normale Trott hat uns schneller wieder zurück, als uns lieb ist. Kinder in die Kita bringen, Elternabende, Haushalt, Erledigungen und Job. Manchmal packt einen bereits nach einer Woche wieder das Bedürfnis in den Urlaub zu wollen, wo doch alles so viel entspannter war und man den Tag mit viel mehr Leichtigkeit genießen konnte. Doch wir können uns dieses Gefühl, welches wir im Urlaub haben, jederzeit auch in den Alltag


Ich möchte dich nun einladen deiner Seele einen kleinen Mini-Urlaub zu schenken, mit der du ganz gezielt die Momente in dein Bewusstsein holst, die dir diese Gefühle von Leichtigkeit oder Entspanntheit geben. Gefühle, welche du im Urlaub viel bewusster wahrnimmst und dir deshalb wieder so viel Kraft und Energie schenken.

Wenn du ein ruhiges Plätzchen für dich gefunden hast, dann schließ gerne für einen Moment die Augen und richte deine Aufmerksamkeit erstmal auf deinen Atem und lass ihn ruhig fließen. Einatmen. Ausatmen.

Stell dir vor, wie du beim Einatmen ganz viel Leichtigkeit und Entspanntheit aufnimmst und mit jeder Ausatmung gibst du all das was sich schwer im Moment für dich anfühlt, ab. Atme hier so ein paar Mal für dich ein und aus.

Wenn du möchtest, stell dir jetzt eine Situation vor, in der du ganz viel Leichtigkeit und Entspanntheit empfindest. Es kann der letzte Urlaub gewesen sein. Es kann der Sonntagnachmittag sein, an dem du auf dem Sofa ungestört mit einem Buch liegst. Es kann der Blick auf das Meer und das Wellenrauschen sein. Ein langer Strandspaziergang, mit dem Partner, gemeinsame Momente mit deinen Freunden oder die Sonnenstrahlen und wie sie deinen Körper gewärmt haben. Was schenkt dir Leichtigkeit und Entspanntheit? Nimm dir hier bewusst einen Moment Zeit, um eine Situation zu finden.

Wenn du eine Situation gefunden hast, stell dir diesen Moment nochmal ganz genau und bildlich vor. Wo warst du genau? Wer war mit dir dort? Wenn du mit Personen zusammen warst, was habt ihr getan? Welche Farben und Geräusche hast du wahrgenommen und konntest du eventuell auch etwas riechen?

Wenn du das Bild ganz klar vor deinem Auge hast, dann bleib hier für einen Moment und spür einmal in dich hinein, wo in deinem Körper du dieses Gefühl von Leichtigkeit und Entspanntheit wahrnehmen kannst. Bleib hier und nimm ganz bewusst wahr, wie sich das Gefühl für dich anfühlt. Fühlt es sich vielleicht warm an? Fühlt es sich ruhig, sicher an?

Stell dir nun vor, wie dieses Gefühl nun immer größer wird, wie ein Lichtstrahl, der sich in deinem ganzen Körper ausbreitet und mit jedem Atemzug schickst du dieses Licht zuerst in deine Zehen, wanderst hoch zu deinen Beinen, weiter ins Becken, in deinen Bauch, in deine Brust, in deinen Hals, bis hoch zu deinem Kopf.

Dein ganzer Körper ist nun umhüllt mit Leichtigkeit und Entspanntheit und strahlt von innen ganz hell und sanft. Bleib hier für einen Augenblick und genieße diesen Moment. Nimm ganz bewusst ein paar tiefe Atemzüge. Einatmen. Ausatmen. Wenn du soweit bist, öffne langsam wieder deine Augen und spüre nach.

Diese Gefühle, die wir im Urlaub haben, sind Situationen oder Momente, die wir ganz bewusst wahrnehmen und wann immer dir danach ist, kannst du dir diese Gefühle auch in deinen Alltag hervorholen und dir so einen kleinen Mini-Urlaub schenken. Sei es direkt nach dem Aufstehen, vor dem Schlafengehen, in der U-Bahn oder zwischendurch, bevor du die Kinder mit aufgetankter Energie abholst.

Das könnte Dich auch interessieren
Scharlach | Windeln.de

Der Erreger der Kinderkrankheit Scharlach gehört zur Familie der Streptokokken.…

Mehr erfahren
Bindehautentzündung | Windeln.de

Verklebte Augen, die tränengerötet sind, jucken und ein klebriges Sekret…

Mehr erfahren
Pseudokrupp (Krupp husten) » Was ist das eigentlich?

Von Pseudokrupp sind überwiegend Babys und Kleinkinder betroffen: Sie husten…

Mehr erfahren
Gerstenkorn am/ im Auge » Ursache, Behandlung, Hausmittel

Meist harmlose Entzündung am Auge – Fast jeder kennt sie…

Mehr erfahren
Taufsprüche » Die schönsten Taufsprüche aus Bibel, Zitaten und aller Welt

Ein Taufspruch gehört dazu Glücklich, dankbar und stolz stellen alle…

Mehr erfahren
Himbeerblättertee: Einsatz und Wirkung in der Schwangerschaft

Die Wirkstoffe der Himbeerblätter wirken wehenfördernd und entkrampfend – Himbeerblättertee…

Mehr erfahren