Schnuller von NUK, Avent und MAM: Beruhigende Sauger für Ihr Kind

Artikel 1 bis 119 von 119
Artikel 1 bis 119 von 119

Schnuller Berater – Natürliche Beruhigungssauger fürs Baby

Mit ihren festen, den mütterlichen Brustwarzen nachempfundenen Saugern sind Schnuller ein seit Jahrtausenden bewährtes Mittel zur Beruhigung von Babys. Sie befriedigen den angeborenen Saugreflex und wirken deshalb auf natürliche Art. Zu früh oder zu lange sollten Eltern den Beruhigungssauger allerdings nicht einsetzen. Für Eltern ist es also nicht nur wichtig, den passenden Schnuller für Ihr Baby zu finden, sondern ihn auch korrekt anzuwenden. Bei beidem unterstützt der folgende Ratgeber.


Diese Berater könnten Sie auch interessieren

Berater Babyflasche

Für Babys in den ersten Lebensmonaten ist Muttermilch die beste Nahrung. Doch wenn Mama mal nicht da ist oder aus anderen Gründen nicht selbst stillen kann, müssen Eltern auf Alternativen ausweichen: Selbst abgepumpte Milch oder Pre-Milch aus dem Fläschchen. Junge Eltern sollten sich deshalb mit der Beschaffenheit und den Einsatzmöglichkeiten von Babyflaschen auseinandersetzen.

> zum Babyflaschen Berater


Berater Wickeltasche

Wer mit dem Baby unterwegs ist, geht nicht ohne diverse Utensilien aus dem Haus: Frische Windeln, Feuchttücher, Creme, Wickelunterlage, Wechselkleidung und vieles mehr: Dank Wickeltasche müssen Eltern all diese Hilfsmittel nicht in Tüten oder lose im Kinderwagen verstauen. Die Taschen sind so groß, dass alles Nötige darin Platz findet, und so designt, dass ihnen ihr eigentlicher Zweck von außen nicht anzusehen ist. Wie sie die perfekte Wickeltasche finden, erfahren Mamas und Papas im Folgenden.

> zum Wickeltaschen Berater


Berater Babyphone

Moderne Babyphones sind technisch ausgefeilte Geräte, die jedes Geräusch und jede Bewegung von Neugeborenen wahrnehmen können. Zudem übertragen sie die Signale über mehrere Zimmer hinweg klar und deutlich zu einem Empfangsgerät. Eltern, die ihr Kind etwa zur Schlafenszeit für einige Stunden in Ruhe schlummern lassen möchten, greifen daher gerne auf ein Babyphone zurück. So hören sie jederzeit mit oder werfen einen Blick auf ihr Kind – und können bei Bedarf schnell auf dessen Bedürfnisse reagieren.

> zum Babyphone Berater


Verwandte Magazinartikel zum Thema Schnuller

Schnuller und Zahnungshilfen

Schnuller reinigen: So geht es richtig

Schnuller-Hygiene für Babys Gesundheit - Gerade in den ersten Lebensmonaten sind Babys noch sehr empfänglich für Krankheitskeime. Deshalb sollten Sie sämtliche Babyartikel in regelmäßigen Abständen gründlich reinigen. Alle Dinge, die Ihr Baby in den Mund nimmt, wie Flaschensauger, Schnuller oder Beißringe bedürfen besonders strenger Hygienevorschriften.

Zum Artikel: Schnuller reinigen: So geht´s richtig

Geschenke für ein Baby an einer Schnur

Erstausstattung für mein Baby

Seine erste Kleidung benötigt das Baby unmittelbar nach der Geburt - Der Kauf der Erstausstattung für ihr Baby macht werdenden Mamas meist sehr viel Freude. Die "tausend kleinen Dinge" für das Baby und das Kinderzimmer wollen jedoch gut geplant sein. Unser Überblick hier zeigt, welche Anschaffungen für die ersten Lebenstage wichtig sind.

Zum Artikel: Erstausstattung für mein Baby

Babyhand hält einen Schnuller

Flasche- und Schnullerentwöhnung

Die "Hauruck-Methode" funktioniert nur selten - Babys haben einen Saugreflex, der in den ersten Lebensmonaten die Nahrungsaufnahme sichert, außerdem wirkt das Nuckeln beruhigend. Einige Babys schlafen daher beim oder nach dem Stillen ein. Einen ähnlichen Effekt haben Schnuller und Fläschchen.

Zum Artikel: Flasche- und Schnullerentwöhnung

Kind sitzt auf dem Boden und Mama benutzt den Staubsauger

Hygiene im Haushalt

Wieviel Hygiene brauchen Babys und Kleinkinder? - "Nicht nur sauber, sondern rein." Viele Eltern machen sich Sorgen, dass ihr Kind krank werden könnte, sobald es mit Schmutz in Berührung kommt. Spätestens, wenn ihr Baby beginnt, auf dem Boden herumzukrabbeln, schwingen die meisten Eltern den Putzlappen viel häufiger als sonst.

Zum Artikel: Hygiene im Haushalt

Kind während des Stillens

Wie lange Stillen?

Wie lange Stillen? Diese Frage beschäftigt viele Mütter und verbreitet eine große Unsicherheit. Die Weltgesundheitsorganisation rät allen Müttern, ihr Baby sechs Monate voll zu stillen und dann langsam feste Nahrung beizufüttern. Grundsätzlich spricht für das Stillen die gehaltvolle Muttermilch, welche sich in ihrer Zusammensetzung optimal an die Bedürfnisse des Kindes anpasst.

Zum Artikel: Wie lange Stillen?

Kind und Mama putzen Zähne

Zahnprophylaxe bei Baby und Kind

Milchzähne müssen auch sorgfältig geputzt werden - Die Entwicklung der Zahnanlagen erfolgt bereits während der Schwangerschaft. Schon jetzt beginnt die Zahnprophylaxe beim Ungeborenen: Eine ausgewogene Ernährung fördert eine gesunde Zahnentwicklung.

Zum Artikel: Zahnprophylaxe bei Baby und Kind