Holzspielzeug

Artikel 1 bis 120 von 527
Artikel 1 bis 120 von 527

Holzspielzeug

Spielzeug aus Holz kommt nie aus der Mode

Holzspielzeug ist das wohl älteste Spielzeug in der Geschichte der Menschheit. Der natürliche Rohstoff begeistert damals wie heute auf vielfache Weise: Er überzeugt mit einer natürlich warmen Haptik, einer vielfältigen Einsatzweise und einer enormen Robustheit. In Kombination mit schadstofffreien Farben zählen Spielzeuge aus Holz zu den besonders wertvollen, die Kinder von Geburt an in ihrer Entwicklung begleiten.

Holzspielzeug gilt als schön, unverwüstlich und pädagogisch wertvoll

Wie vielfältig Kinderspielzeug aus Holz sein kann, zeigt die riesige Auswahl, die sich in den Regalen der Spielzeugläden tummelt. Neben den klassischen Holzbausteinen zum Stapeln und Bauen oder der traditionellen Holzeisenbahn, werden Griffpuzzle, Steckwürfel, Sortierboxen, Hammerspiele, Fädelklötze oder knifflige Geduldssteine aus Holz angeboten. Sie haben allesamt den großen Vorteil, dass sie eine robuste Spielweise und Stürze aus größerer Höhe meist schadlos überstehen. Sollte doch einmal etwas kaputt gehen, können die Teile in der Regel schnell und einfach repariert werden. Die haptischen Eigenschaften des Holzes und die vielfältige Formbarkeit sorgen für eine multisensorische, altersgerechte Stimulation der Sinne und regen die kindliche Fantasie beim Spielen auf besondere Weise an.

Natürlich, nachhaltig, wertig

Ein weiterer großer Vorteil von Holzspielzeugen ist die positive Umweltbilanz. Entgegen Plastikspielzeuge sind Spielzeuge aus Holz keine Wegwerfartikel. Ganz im Gegenteil - sie werden sogar häufig über Generationen hinweg vererbt. Zudem werden sie aus einem natürlich nachwachsenden Rohstoff gefertigt. Stammt der auch noch aus FSC-zertifiziertem Anbau, ist der ökologische Fußabdruck perfekt. Renommierte Hersteller, wie HABA, Brio oder Eichhorn verwenden ausschließlich Hölzer aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Um die Spielzeuge schön bunt zu gestalten, verwenden namenhafte Unternehmen schadstofffreie Lacke, die abrieb- und speichelfest sind. So können selbst Babys die natürlichen Spielzeuge bedenkenlos mit Mund und Zunge erkunden.

Für jede Altersklasse das passende Holzspielzeug

Schon von Geburt an dürfen Kinder in den Genuss von Holzspielzeugen kommen. Beißringe, Mobilés oder großformatige Bauklötze aus Holz sind in den ersten Lebensmonaten genau das Richtige, um die frühkindlichen Sinne zu fördern und nicht zu überreizen. In diesem Alter ist es jedoch überaus wichtig, dass die Spielzeuge keine ablösbaren Kleinteile enthalten. Ab dem ersten Lebensjahr werden einfache Holzfahrzeuge und Holzbausteine interessant. Auch Griffpuzzle und Steckspiele kommen jetzt zum Einsatz. Sie fördern das geometrische Verständnis und üben die Kinder im Umgang mit den verschiedenen Farben. Kindergartenkinder können mit Fädelklötzen, einer Hammerbank oder einem Nagelspiel ihre ersten handwerklichen Erfahrungen machen und ihre motorischen Fähigkeiten ausgiebig testen.

Kinderspielzeug aus Holz richtig reinigen

Auch wenn Holz wegen den enthaltenen Gerbsäuren von Natur aus antibakteriell ist, bedarf es hin und wieder einer Reinigung. Dabei ist entscheidend, ob die Holzspielzeuge unbehandelt oder gefärbt sind. Wegen der fehlenden Versiegelung kann bei unbehandeltem Holz Wasser schneller eindringen. Es quillt auf und gerät außer Form. Aus diesem Grund sollten unbehandelte Holzspielsachen lediglich mit etwas lauwarmem Wasser und einer stark verdünnten Essig- oder Sodalösung, alternativ auch mit herkömmlichem Spülmittel, kurz abgewaschen werden. Lackierte Kinderspielzeuge aus Holz können ebenso gereinigt oder bei starker Verschmutzung unter fließendem Wasser ausgiebig abgewaschen werden.

Holzspielzeug im Überblick:

  • Verschiedenartige Spielwaren aus Holz
  • Je nach Ausführung von Geburt an empfehlenswert
  • Überaus robust und wandelbar
  • Fördert fantasievolles Spielen, Kreativität, Motorik, räumliches Denken
  • Hölzer aus FSC-zertifiziertem Anbau favorisieren
  • ACHTUNG! Beim Kauf auf Schadstofffreiheit und nicht ablösbare Kleinteile achten!