Kinderbesteck & Kindergeschirr: Essen lernen leicht gemacht

Artikel 1 bis 120 von 277
Artikel 1 bis 120 von 277

Kinderbesteck & Kindergeschirr

Wenn das Stillen oder das Fläschchen durch den Brei ergänzt werden, beginnt für Babys wie Eltern eine aufregende Zeit. Nun isst das Baby nicht nur die erste feste Kost, mit dem Brei beginnt auch ein viel selbstständigerer Abschnitt im Leben des Kindes. Dafür sind anfangs die Breischale und Löffel zum Füttern für die Eltern wichtig, doch schon nach wenigen Monaten wird das Baby wahrscheinlich selbst essen wollen. Doch selber essen sieht einfacher aus als es ist und es bedarf einiger Übung, bis es klappt. Damit der Start ins Selberessen leichter gelingt, ist nicht nur etwas Hilfe der Eltern nötig. Hierfür gibt es auch einige Hilfsmittel wie Kindergeschirr und Kinderbesteck, die nicht nur auf die Größe der Kinder zugeschnitten sind, sondern noch einiges mehr zu bieten haben.

Der erste Brei

Mit dem Start in die Beikost wird es wirklich spannend. Welche Nahrungsmittel mag das Baby besonders gern und welche findet es vielleicht sogar abscheulich? Wo landet der erste Spinat, im Mund oder auf Mamas Bluse? Bevor diese Fragen in der Praxis erprobt werden können, braucht es erst einmal das richtige Besteck Kinder, mit denen Baby seinen Brei essen kann. Da insbesondere kleine Babys noch Probleme mit der Koordination beim Essen haben und auf dem Löffel womöglich erst einmal herum beißen, ihn belecken oder gar daran saugen wollen, raten Experten unbedingt zur Verwendung spezieller Baby Breilöffel aus Kunststoff mit oder ohne Silikon Mundstück. Sie sind weicher und haben außerdem die richtige Form für das Baby, das ja noch einen ganz kleinen Mund hat.

Mit dem geeigneten Besteck Kinder fällt es Babys leichter, den Brei aufzunehmen und Eltern können diesen zudem auch leichter anreichen. Wer möchte, der kann auch beim Gefäß auf eine Kindergeschirr Schale setzen. Hier gibt es Modelle, die besonders leicht in der Hand zu halten sind. Teller, die mit einer Warmhaltemöglichkeit ausgestattet sind, können sich ebenfalls als sehr nützlich erweisen. In ihnen kühlt der Brei nicht so schnell ab und Eltern und Babys können sich entspannt auf das Essen konzentrieren.

Ich will mein eigenes Kinderbesteck!

Das Kind muss nicht erst sprechen können, um den Wunsch nach Kinderbesteck und Kindergeschirr äußern zu können. Die meisten Kinder lassen sich das Füttern durch Mama und Papa nur eine kurze Zeit lang gefallen, bevor sie selber ran wollen. Das ist natürlich nicht ganz einfach und am Anfang mit der einen oder anderen Schweinerei am Esstisch verbunden. Doch wenn Eltern ihre Kinder Erfahrungen sammeln lassen mit dem Essen, dann tun sie ihnen damit auch für ihre motorische Entwicklung einen großen Gefallen.

Mit Kinderbesteck, das es sowohl als Esslernbesteck aus Kunststoff als auch als Kinderbesteck aus Edelstahl gibt, ist der Anfang gemacht. Um auch mit dem Teller besser zurecht zu kommen, sollte dieser aus unempfindlichem Melamin bestehen. So geht in der Regel auch beim Sturz vom Hochstuhl nichts zu Bruch. Damit das Essen auf Gabel oder Löffel landet, ist auch ein hoher Rand von Vorteil Und für alle, die ihr Kindergeschirr und Kinderbesteck gern bewegen, gibt es rutschfeste Kindergeschirr Teller mit Saugfüßen, die am Ort stehen bleiben.

Mit dem eigenen Kinderbesteck und Kindergeschirr können die Kleinen schon früh selbstständig essen und trinken lernen. Das gemeinsame Essen mit der Familie fördert den Zusammenhalt und lässt die Mahlzeiten zu angenehmen Familienritualen werden. Kinder benötigen jedoch anderes Geschirr und Besteck als Erwachsene. Herkömmliche Messer und Gabeln sind für Kinderhände viel zu unhandlich und die Verletzungsgefahr ist groß. Mit dem eigenen Kinderbesteck und Kindergeschirr kann das Kind in Ruhe üben und Eltern können ganz entspannt sein.

Kinderbesteck und Kindergeschirr - jetzt wird selbstständig gegessen

Viele Kinder möchten möglichst früh selbst essen. Sie schauen den Erwachsenen beim Essen zu und möchten endlich einmal selbst den Umgang mit Löffel und Gabel üben. Mit dem richtigen Kinderbesteck ist das auch gar kein Problem. Kinder- und Babybesteck hilft den Kleinen beim Erlernen des Essens und Trinkens. Wichtig ist, dass sich Kinder beim Essen mit Kinderlöffel und Kindergabel nicht verletzen können. Gaumen und Lippen von Babys und Kindern sind noch recht empfindlich und das Essen mit Besteck ist ungewohnt.

Aus diesem Grund hat spezielles Besteck für Kinder in der Regel eine abgerundete Form und ist mit rutschfesten Griffen ausgestattet. Kindergeschirr wie Kinderschalen, Kinderteller und Trinkbecher für Kinder werden in der Regel aus bruchsicheren Materialien wie Edelstahl und Polypropylen hergestellt. Besteht das Kindergeschirr aus Polypropylen, sollten Eltern darauf achten, dass dies frei von Bisphenol - kurz BPA - ist. Für ältere Kinder eignet sich auch Kindergeschirr aus Porzellan. Beobachten Sie Ihr Kind beim Essen und Trinken und entscheiden Sie dann, ob Sie bruchsicheres Kinder- oder Babygeschirr benötigen, oder ob es auch ein Porzellan-Set sein darf.

Kinderbesteck - optimal für kleine Hände

Kinderbesteck, das die Kleinen selbstständig benutzen sollen, weist in der Regel andere Eigenschaften auf als Besteck, das die Eltern zum Füttern nutzen. Ausgestattet sind Babylöffel, Kinderlöffel, Kindergabel und Kindermesser zumeist mit einem weichen, angenehmen Griff. Besteck für Kinder verfügt zudem häufig über Einkerbungen am Griff, so dass das Kind intuitiv weiß, wie es seine Finger zum Essen richtig platziert.

Kinder besitzen noch keine so ausgeprägte Feinmotorik wie Erwachsene und nicht immer landen Kinderlöffel und Babylöffel wo sie sollen. Abgerundete Formen sorgen dafür, dass sich die Kleinen nicht wehtun. Kinderbesteck und Kindergeschirr ist häufig spülmaschinenfest und kann bei Bedarf auch sterilisiert werden. So bleibt es hygienisch in Ihrem Haushalt.

Kinderbesteck und Kindergeschirr - die Auswahl ist groß

Geschirr und Besteck für Kinder gibt es in großer Auswahl. Flache Baby- und Kinderteller eignen sich beispielsweise für belegte Brote, Früchte oder Kekse. In einem tiefen Kinderteller servieren Sie Joghurt, Nudeln oder Müsli. Was auch immer Ihr Kind gerne isst, das richtige Kindergeschirr steht schon bereit. Becher und insbesondere Trinklernbecher unterstützen Ihr Kind bei den ersten Trinkversuchen. Noch mehr Spaß macht kindgerechtes Geschirr in schönen bunten Farben und mit lustigen Motiven. Oftmals gibt es Kindergeschirr und Kinderbesteck mit aufeinander abgestimmten Motiven.

Darauf sollten Sie achten

  • wählen Sie Geschirr und Besteck aus unbedenklichen Materialen
  • Geschirr aus Polypropylen sollte BPA-frei sein
  • wählen Sie Kinderbesteck mit rutschfesten Griffen und abgerundeten Formen
  • bunte Motive auf Kinder- und Babygeschirr macht das Essen für die Kleinsten interessanter