Kinderbettwäsche

Artikel 1 bis 120 von 237
Artikel 1 bis 120 von 237

Kinderbettwäsche: sorgt für guten & ruhigen Schlaf

Kinderbettwäsche soll einen erholsamen Schlaf fördern, sich weich anfühlen, hautfreundliche Eigenschaften aufweisen, Decke und Kissen vor Verschmutzungen schützen und pflegeleicht sein. Welches Design am besten gefällt, entscheidet der persönliche Geschmack. Die richtige Größe der Bettwäsche richtet sich nach der des Kinderbetts.

Größe der Kinderbettwäsche

Ein handelsübliches Kinderbett ist für eine Matratze mit den Maßen 70 x 140 cm ausgerichtet. Passend dazu sollte das Laken gewählt werden. Ideal ist ein Spannbettlaken, da dieses beim Umdrehen oder Strampeln im Schlaf nicht verrutscht. Passend dazu gibt es Bezüge für Decken in der Größe 100 x 125 cm und für Kissen mit der Abmessung 40 x 60 cm. Anders als bei Kleidung wachsen Kinder aus ihrer Bettwäsche nicht so schnell heraus, sie kann also bei guter Qualität einige Jahre zum Einsatz kommen.

Für ein Baby, das in einer Wiege, im Stubenwagen oder Kinderwagen schläft, genügen kleinere Ausführungen. In den ersten Monaten tragen Babys meist einen Schlafsack und benötigen nur bei kühleren Temperaturen weiteren Schutz. Die Größe der Babybettwäsche kann entsprechend auf die Maße der Schlafstätte abgestimmt werden.

Qualitätsmerkmale

Baby- und Kinderbettwäsche darf keine ablösbaren Kleinteile aufweisen. Diese könnten verschluckt werden. Zum Verschließen eignen sich gut eingearbeitete Druckknöpfe, Klettverschlüsse oder verdeckte Reißverschlüsse. Kinder mögen es außerdem angenehm weich. Da Kinderbettwäsche häufig gewaschen werden muss, sind strapazierfähige und pflegeleichte Eigenschaften vorteilhaft: Die Naht soll sich nicht nach wenigen Waschgängen auflösen, die Form erhalten bleiben, der Stoff nicht verschleißen. Sie sollte bei mindestens 60 °C gewaschen werden können, um die erforderliche Hygiene zu gewährleisten.

Materialwahl

Kinderbettwäsche gibt es in unterschiedlichen Materialien wie Baumwolle, Leinen, Biber, Frottee oder Mikrofasern. Baumwolle gilt als am besten geeignet, da sie hautfreundlich und atmungsaktiv ist. Zudem absorbiert sie Feuchtigkeit und leitet sie nach außen ab. Auch die übrigen Qualitätsanforderungen erfüllt sie bei guter Verarbeitung. An warmen Sommertagen kann sich feine, glatte Mikrofaser mit leicht kühlenden Eigenschaften als geeignet erweisen.

Wie bei allen Heimtextilien für Babys und Kinder wird von unabhängigen Instituten geraten, auf Schadstofffreiheit zu achten - das Immunsystem ist noch nicht voll entwickelt und anfälliger als das eines Erwachsenen. Der OEKO-TEX® Standard 100 kennzeichnet eine entsprechende Prüfung und Unbedenklichkeit.

Das Design

Kinder mögen es fröhlich und bunt. Vor allem bei Babybettwäsche wird dennoch geraten, nicht allzu grelle Farben zu wählen, da diese eher anregend als beruhigend wirken. Pastellfarbene Töne entspannen das Gemüt eher.

Ab dem Kleinkindalter entwickelt sich zunehmend ein eigener Geschmack. Entsprechend groß ist die Auswahl an Farben und Motiven. Sie reichen von Märchenbildern über Fantasiefiguren bis hin zu Comicdarstellungen, Tieren und bunten Motiven. Spätestens ab dem Kindergartenalter möchten viele Kinder ein Mitspracherecht haben, wie ihre Bettwäsche aussehen soll.

Kinderbettwäsche im Überblick

  • hautfreundlich und atmungsaktiv
  • strapazierfähig und pflegeleicht
  • feuchtigkeitsableitend
  • schadstofffrei nach OEKO-TEX® Standard 100
  • waschmaschinengeeignet bei mindestens 60 °C