Babywippen & Babyschaukeln

Artikel 1 bis 39 von 39
Artikel 1 bis 39 von 39

Babyschaukel & Babywippe

Es gibt eine riesige Auswahl und trotzdem stellt sich zuerst die Frage: Worin unterscheiden sich die Babyschaukel und die Babywippe eigentlich?

Die Babywippe dient dem Baby beim Füttern, Schlafen oder Spielen als sichere Liegefläche. Das Kind wird durch die Schaukelbewegungen sanft gewiegt und kann dabei zugleich seine Umgebung beobachten. Die Rückenlehne kann im Normalfall in unterschiedliche Positionen gebracht werden – von ganz liegen bis hin zum fast aufrechten Sitz. Der untere Aufbau der Babywippe ähnelt dabei sehr stark dem eines Schaukelpferdes. Dementsprechend werden die wippenden Schwingungen entweder durch leichtes Anstoßen oder Bewegungen ihres Kindes ausgelöst.

Die Babyschaukel sorgt hingegen schon für etwas mehr Action. Hier wird die Liegefläche an einem Gestell aufgehangen und häufig sind eine Schaukelautomatik mit verstellbaren Geschwindigkeiten und Schaukellängen standardmäßig eingebaut. Ein weiterer Unterschied ist, dass auch seitliches Hin- und Herschaukeln möglich ist. Jedoch sind die Schaukeln größer und nicht so leicht zu transportieren.

Babywippe - Spaß und Geborgenheit

Die Babywippe bietet für die kleinsten Familienmitglieder eine gelungene Mischung aus Spiel- und Erlebnisplatz, die in ihrer Konstruktion an die Autobabyschale angelehnt ist. In dieser können Eltern das Kind kurzzeitig sicher platzieren, um beispielsweise Hausarbeiten zu erledigen, gleichzeitig aber den Blickkontakt zum Kind stets wahren. Je nach gewählter Art der gewählten Wippe bieten sich dabei leichte Schaukelbewegungen und kleinere Spielzeuge zur Beschäftigung des Babys oder ein Tragegriff, um das Kind von einem Raum in den anderen mitzunehmen.

Entscheidungskriterien für die richtige Wahl

  • Standfestigkeit der Wippe durch eine breitere, flache Konstruktion
  • Sicherung des Kindes mit guten Gurtsystemen
  • ergonomische Konstruktion der Babywippe
  • Prüfsiegel (TÜV oder GS-Siegel)

Achten Sie außerdem auf einen waschbaren, abnehmbaren Bezug und abwaschbare Gestelle! Optimal ist ein Bezug aus Baumwolle, der bei 30° oder 40° C in der Maschine separat gereinigt werden kann. Berücksichtigen Sie ein gutes Gurtsystem: Drei-Punkt- und Fünf-Punkt-Gurte gibt es inzwischen bei zahlreichen hochwertigen Babywippen und verhindern, dass das Kind bei Bewegung aus der Wippe herausrutscht. Ergonomische Form der Sitz- und Liegefläche mit verstellbaren Positionen: Individuelle Einstellungen erfolgen dabei durch Verstellung der Rückenlehne und die Einbindung von Zubehör, beispielsweise einem Sitzverkleinerer. Die meisten Babywippen sind für die Nutzung von der Geburt bis zu einem Gewicht von ca. 9 kg ausgerichtet.

Viele Varianten, große Auswahl

Die modernen Wippen für Babys, die wir durch unser Sortiment für Sie ausgesucht haben, bieten Ihnen eine sichere und komfortable Hilfestellung im Alltag. Lassen Sie trotz der sicheren Konstruktion das Kind nicht ohne Aufsicht und beschränken Sie den Aufenthalt des Kindes in der Babywippe auf kurze Zeiten. Je nach gewähltem Modell kann die Babywippe durch leichtes Anstupsen mit der Hand in Bewegung versetzt werden, alternativ über einen elektrischen Antrieb. Bei manchen Modellen ist bereits ein kleines Mobile oder ein Spielbogen an der Wippe angebracht, um das Baby wohl dosiert zu unterhalten.

Babyschaukeln – noch mehr Spaß

Babyschaukeln können je nach Modell bereits ab der Geburt bis zu einem Gewicht von etwa 9 kg verwendet werden. Dabei sollte ein allzu langes aufrechtes Sitzen vermieden werden, um Haltungsschäden vorzubeugen. Das gilt insbesondere für Babys, die noch nicht selbstständig sitzen können. In den ersten Lebensmonaten ist daher eine Babyschaukel empfehlenswert, in der das Baby liegen kann. Viele Modelle verfügen zu diesem Zweck über eine Liegeposition.

Klassische Babyschaukel oder Türhopser?

Babyschaukeln sind sowohl mit freistehendem Gestell als auch zum Aufhängen erhältlich. Eine freistehende Schaukel bietet den Vorteil, dass sie überall verwendet und jederzeit umgestellt werden kann. Hängende Babyschaukeln lassen sich je nach Modell im Türrahmen oder auch im Freien als Gartenspielzeug montieren. Eine spannende Alternative für größere Kinder ist der Türhopser zur Befestigung im Türrahmen. Diese gefederte Schaukel ermöglicht es dem Kind, sich durch Abstoßen selbst in Bewegung zu bringen und dabei zugleich die Beinmuskulatur zu kräftigen. Türhopser sollten jedoch erst ab einem Alter von ca. 6 Monaten verwendet werden, wenn das Baby bereits selbstständig sitzen kann.

Eigenschaften einer guten Babyschaukel

Tragbare Babyschaukeln sind ab einem Gewicht von etwa 2,5 kg erhältlich und oftmals mit Tragegriffen ausgestattet, sodass die Schaukel bequem getragen werden kann. Die meisten Gestelle sind aus leichten, robusten Materialien wie Stahlrohr oder Kunststoff gefertigt. Für den Bezug werden vor allem pflegeleichte Polyesterstoffe, naturbelassene Baumwolle oder Mischgewebe verwendet. Für den Gebrauch unterwegs ist eine faltbare Schaukel eine gute Alternative.

Wichtige Funktionen einer Babyschaukel:

  • ergonomische, individuell verstellbare Sitzfläche für verschiedene Altersstufen
  • Drei- oder Fünf-Punkt-Gurtsystem gegen Herausrutschen
  • abnehmbarer, waschbarer Bezug
  • weiche Polsterung
  • Spielbügel für optionales Spielzeug

Ergänzend zum Kinderspielzeug, das an den meisten Schaukeln montiert werden kann, spielen einige Geräte auch Lieder, Melodien oder Geräusche. Babyschaukeln mit Vibrationsfunktion helfen außerdem dabei, das Kind sanft in den Schlaf zu wiegen. Babyschaukeln und Babywippen werden von vielen namhaften Herstellern angeboten. Hochwertige Babyschaukeln sind zum Beispiel von den Spielzeug-Herstellern Wehncke, Hess-Spielzeug und Kettler erhältlich.

Sicherer Gebrauch von Wippen und Schaukeln

Berücksichtigt werden sollte:

  • Hängende Schaukeln und Türhopser müssen an sicherer Stelle gemäß Gebrauchsanweisung befestigt werden.
  • Stehende Schaukeln sind immer auf einem festen Untergrund zu verwenden, da sie auf Betten, Kissen oder Sofas leicht umkippen können.
  • Die Alters- und Gewichtsangaben des Herstellers sollten immer eingehalten werden, um Unfällen vorzubeugen.