Kinderzahnpasta

Artikel 1 bis 5 von 5
Artikel 1 bis 5 von 5

Kinderzahnpasta

Die gute Zahnpflege beginnt mit den ersten Zähnen deines Kindes. Wähle dabei jedoch nicht irgendeine Zahnpasta, sondern eine spezielle Kinderzahnpasta, die optimal auf die Bedürfnisse der kindlichen Milchzähne abgestimmt sind. Die milde Zusammensetzung mit geringen Schleifpartikeln und einem passenden Fluoridgehalt unterstützt die tägliche Zahnpflege gesund und sorgfältig und verhindern die Entwicklung von Karies.

Kinderzahnpasta mit optimierten Inhaltsstoffen

Kinderzahnpasta ist deutlich mehr als ein Modeprodukt für die kindliche Zahnpflege. Anders als die Zahnpasta für Erwachsene enthält sich weniger oder kein Fluorid, die auf der Verpackung in der Maßeinheit ppm (=parts per million, Teile pro Million) angegeben werden. Während Zahncreme für Erwachsene bis zu 1500ppm enthalten kann, finden sich in Kinderzahncremes nur geringe Mengen, beispielsweise 250ppm. Auch die für gründliche Reinigung sorgenden Schleifpartikel sind entsprechend dem weicheren Zahnschmelz der Milchzähne in einer Kinderzahncreme deutlich feiner und in geringerer Zahl vorhanden, um die ersten Zähne nicht zu stark zu strapazieren.

Dennoch solltest du nicht nach dem Motto "viel hilft viel" deinem Kind eine Kinderzahnpasta mit Flourid geben, um den Zahnschmelz beim täglichen Zähneputzen zu stärken. Bekommt dein Kind für seine gesunde Entwicklung Fluoridtabletten, solltest du sogar auf fluoridhaltige Zahnpasta verzichten bzw. die Nutzung einer Kinderzahnpasta mit Fluorid im Einzelfall mit dem Kinderarzt besprechen. Zumeist wird für Babys und Kleinkinder die Nutzung der fluoridfreien Zahncremes empfohlen, damit die zugeführte Fluoridmenge nicht die täglich empfohlene Höchstmenge für Babys und Kleinkinder überschreitet.

Zahnpasta ohne Fluorid für Babys und Kleinkinder

Doch auch bei einer Kinderzahnpasta ohne Fluorid musst du dir keine Sorgen bezüglich der Zahngesundheit deines Kindes machen: Moderne Zahnpflegecremes von Elmex, Dentinox oder Putzi bieten deinem Kind den gesunden Rundumschutz für die Zähne. Die Dentinox Nenedent Zahncreme sowie die Kinderzahncreme von Putzi mit Calcium und mildem Geschmack wurde von manchen Stiftungen aufgrund ihrer hochwertigen Zusammensetzung mit guten Testnoten ausgezeichnet.

Kombiniere die Nutzung einer gut gewählten Kinderzahnpasta mit einer altersgerechten Kinderzahnbürste. Lasse Kleinkinder auch beim Wunsch nach selbständigem Zähneputzen nicht alleine putzen, sondern kontrolliere die geputzten Zähne beim Nachputzen. Achte gleichzeitig darauf, dass dein Kind die Zahnpasta möglichst nicht verschluckt. Die genutzte Menge an Zahnpasta sollte entsprechend Erbsengröße nicht überschreiten. Eingebettet in ein tägliches Pflegeritual an Morgen und Abend legst du einen guten Grundstein für die Zahngesundheit deines Kindes.