Schwimmhilfen & -zubehör

Artikel 1 bis 36 von 36
Artikel 1 bis 36 von 36

Schwimmhilfen Berater

Auf einen Besuch im Schwimmbad freuen sich Kinder in den warmen Sommermonaten immer wieder. Insbesondere Eltern von Kindern, die noch nicht schwimmen können, sollten ihre Kleinen hier jedoch aus Sicherheitsgründen nie unbeaufsichtigt lassen. Auch wenn Schwimmhilfen sowohl im Schwimmbad als auch im Meer oder im Pool zur Sicherheit beitragen. Dieser Ratgeber erklärt, wie Eltern bereits beim Kauf einer Schwimmhilfe dafür sorgen können, dass das Schwimmenlernen zum unbeschwerten Vergnügen wird.

Inhaltsübersicht

  1. Warum Hilfsmittel beim Schwimmen wichtig sein können
  2. Schwimmhilfen Klasse A: Für Babys und passive Schwimmer
  3. Schwimmhilfen Klasse B: Für Kleinkinder und Schwimmanfänger
  4. Schwimmhilfen Klasse C: Für ältere Kinder und Selbstschwimmer
  5. Wichtige Sicherheitsstandards und -normen
  6. Worauf sollten Eltern beim Kauf noch achten?
  7. Checkliste zur Auswahl der geeigneten Schwimmhilfe

Diese Berater könnten dich auch interessieren

Berater Spielzeug

Spielzeug regt die Fantasie von Kindern an und unterstützt ihre Entwicklung und Kreativität maßgeblich. Mama und Papa sollten deshalb im jeweiligen Alter des Kindes Spielzeug auswählen, welches die sensorischen und motorischen Fähigkeiten optimal fördert. Welches Spielzeug in welchem Alter besonders sinnvoll ist und auf welche Aspekte Eltern noch achten sollten, klärt dieser Ratgeber.

> zum Spielzeug Berater


Berater Kinderbuch

Niemand ist zu jung für Bücher: Schon kleine Kinder lauschen aufmerksam, wenn Mama und Papa eine spannende Geschichte vorlesen. Und können dann noch bunte Bilder gezeigt werden, ist der Spaß perfekt. Kinderbücher gibt es für alle Altersstufen. Mit den folgenden Tipps ist schnell ein Kinderbuch gefunden, das den Kleinen noch Jahrelang am Herzen liegen wird.

> zum Kinderbuch Berater


Berater Motorikspielzeug

Motorikspielzeug fördert auf spielerische Art und Weise die motorische Entwicklung von Babys und Kleinkindern. Während der ersten Lebensjahre gehören diese Spielsachen in jedes Kinderzimmer, denn in erster Linie lernen Babys durch Nachahmung und eigenständiges Ausprobieren. Und der langsame Übergang von unbewussten Reflexen zu bewussten Handlungen gelingt mit farbenfrohem, altersgerechtem Motorikspielzeug noch leichter. Wie das funktioniert, erklärt der folgende Ratgeber.

> zum Motorikspielzeug Berater


Verwandte Magazinartikel zum Thema Schwimmhilfen

Schwimmhilfen für Kinder - jetzt informieren!

Schwimmhilfen für Kinder

An heißen Sommertagen gibt es kaum etwas Schöneres, als sie im Schwimmbad oder am See zu verbringen, wobei kleine Kinder vorzugsweise eine Schwimmhilfe dabei haben. Das gibt Eltern Sicherheit, dass beim Planschen nichts passieren kann und Kinder können sich unbeschwert im Wasser bewegen.

Zum Artikel: Schwimmhilfen für Kinder

Schwimmen lernen - jetzt informieren!

Schwimmen lernen

Wasser wirkt sich positiv auf die gesamte Entwicklung aus - Kinder sollten schwimmen lernen - das erfordert einige Übung und wird etwa ab dem Kindergartenalter empfohlen.

Zum Artikel: Schwimmen lernen

Babyschwimmen - jetzt informieren!

Babyschwimmen

Der Begriff Babyschwimmen existiert in Deutschland bereits seit den 60er Jahren. Dabei hat sich gezeigt, dass gezieltes Wassertraining unter fachkundiger Anleitung nicht nur die Sinne des Babys anspricht, sondern sich zusätzlich äußerst positiv auf die nachgeburtlichen Rückbildungsvorgänge der Mutter auswirkt.

Zum Artikel: Babyschwimmen