Moltex bei windeln.de

Artikel 1 bis 1 von 1
Artikel 1 bis 1 von 1

Moltex Öko - biologisch abbaubar

Babys wickeln ist mit den heutigen komfortablen Windeln für niemanden ein Problem. Was heute selbst von unerfahrenen Junggesellen in Minutenschnelle erledigt wird, war zu Großmutters Zeiten noch mit erheblichem Aufwand verbunden. Die bis in die 70-er Jahre hinein üblichen Gazewindeln erforderten beim Anlegen eine bestimmte Technik, um da zu bleiben, wo sie hingehörten. Diese Windeln wurden gewickelt. Der Ausdruck hat sich bis heute erhalten, obwohl man bei den modernen Einwegwindeln eher von "anlegen" sprechen kann.

Die ersten Wegwerfwindeln waren praktisch, schon weil das Wickeln entfiel. Nicht nur wurden sie nach Gebrauch einfach in den Hausmüll entsorgt. Gummizüge an den richtigen Stellen sorgten auch dafür, dass nichts auslaufen konnte.

Windeln wurden immer weiterentwickelt. Zunächst spielten die Aspekte Bequemlichkeit und Hygiene für Eltern und Kind die führende Rolle. Im Zeitalter der Mülltrennung und des wachsenden Umweltbewusstseins verlangen Käufer jedoch zunehmend Produkte, die Naturkreisläufe respektieren. Zusätzlich sollen Babypflegeartikel hautfreundlich sein und auf Stoffe mit Allergierisiko verzichten.

Zu 50% aus biologisch abbaubaren Rohstoffen

Ein solches Produkt ist die Windel Moltex Öko aus dem Hause Moltex Windeln. Sie besteht zu 50 Prozent aus biologisch abbaubaren Rohstoffen. Ihr Saugkern ist absolut chlorfrei, der Wäscheschutz atmungsaktiv. Das Abdeckvlies besteht zu 40 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen. In der Moltex Öko ist weder Naturlatex noch Parfüm enthalten. Ihre Passform schmiegt sich weich an Babys Körper, nichts drückt oder zwängt ein. Diese gründlich durchdachte Windel respektiert maximal die Umwelt und sorgt gleichzeitig für ein gutes Hautgefühl bei Babys. Seit vielen Jahren schenken Eltern Moltex Windeln ihr Vertrauen. Die Moltex Öko ist ein guter Grund, dies auch weiterhin zu tun.

Ähnliche Marken zu Moltex Öko