Kindergummistiefel: Gummistiefel für Kinder

Filter
Mehr Filter
Weniger Filter
Artikel 1 bis 8 von 8
Sortierung nach:
  • Beste Ergebnisse
  • Neue Produkte
  • Beste Bewertung
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
Artikel 1 bis 8 von 8
Sortierung nach:
  • Beste Ergebnisse
  • Neue Produkte
  • Beste Bewertung
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis

Kindergummistiefel müssen bequem sein

Regenstiefel sind ein wichtiger Bestandteil der Regenbekleidung. Gummistiefel für Kinder müssen gut am Fuß sitzen, sollen aber nicht einengen oder scheuern. Sind vorne im Regenstiefel noch ein bis zwei Fingerbreit Platz zwischen Schuh und Zehen, ist davon auszugehen, dass sie gut passen. Denn auch bei Regenstiefel ist die Fußlänge ein entscheidendes Kriterium. Schmale Füße können dennoch in den Schuhen herumschlackern, dann ist eine Einlegesohle zu empfehlen. Eine saugfähige Variante kann auch sinnvoll sein, um Schweißfüßen vorzubeugen, wärmendes Material hingegen, wenn es draußen nicht nur nass, sondern außerdem kalt ist.

Pflege

Regenstiefel bestehen aus Gummi, Kautschuk oder einer Kombination aus beidem. Das macht die Pflege denkbar einfach: Nach dem Aufenthalt im Freien können die Schlamm bespritzten Kindergummistiefel einfach mit Wasser abgespült werden. Gegebenenfalls hilft etwas Seifenlauge, um hartnäckigere Verschmutzungen zu entfernen. Damit das Material nicht brüchig wird, sollten sie nicht auf der Heizung getrocknet werden.

Qualitätsmerkmale

Kindergummistiefel sind außen aus Wasser undurchlässigen Materialien wie Naturkautschuk gefertigt. Damit kein Spritzwasser eindringen kann, ist es ideal, wenn sie oben am Schaft mit einer Schnürung versehen sind. Sind außerdem reflektierende Elemente angebracht, werden Kinder bei trübem Wetter und in der Dämmerung besser gesehen. Die Sohle besteht meist aus demselben Material wie der obere Teil des Stiefels. Empfehlenswert ist ein gutes, rutschfestes Profil, um beim Laufen und Spielen auf durchweichter Erde besseren Halt zu finden. Weiches Futter aus Stoff sorgt dafür, dass der Fuß nicht am Obermaterial der Gummistiefel reibt. Ist dieses außerdem atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend wie zum Beispiel Baumwolle, beugt das dem Schwitzen des Fußes vor. Gefütterte Schuhe sollten auch ausreichend gelüftet werden, um schlechte Gerüche der Kinderfüße vorzubeugen.

Empfehlungen beim Kauf

Eltern wird empfohlen darauf zu achten, dass in Gummistiefeln keine Weichmacher enthalten sind. Diese stehen im Verdacht, gesundheitsschädliche Stoffe freizusetzen. Ein direkter Hautkontakt sollte in diesem Fall vermieden werden. Hat der Stiefel einen strengen Gummigeruch oder riecht nach chemischen Substanzen, kann dies ebenfalls ein Hinweis auf enthaltene Schadstoffe sein.

Die wichtigsten Hersteller

Die wichtigsten Hersteller von Kindergummistiefel und regenstiefel sind CeLaVi, BMS, Playshoes und Beck. Diese produzieren verschiedene Varianten von Kindergummistiefel über Regenstiefel, Gummistiefel bis hin zu normalen Stiefel. Verschiedene Materialien wie Naturkautschuk für den Schuh oder die Sohle sind hierbei auch zu nennen.

Gute Kindergummistiefel im überblick:

  • Wasser abweisendes Außenmaterial
  • außen reflektierende Elemente
  • rutschfeste Sohle mit Profil
  • innen weiches Stofffutter
  • schadstofffreies Material