Artikel 1 bis 11 von 11
Artikel 1 bis 11 von 11

Die ersten 1.000 Tage – Das Fundament für die Zukunft.

Der erste Schritt, das erste Wort, Ihre gemeinsame Kuschelzeit - Sie tun alles, um Ihrem Kind das Beste für seine gesunde Entwicklung zu geben. Wir von Nestlé BEBA unterstützen Sie dabei mit all unserem Wissen und unserer Erfahrung. Eine ausgewogene Ernährung in den ersten 1.000 Tagen ist entscheidend für die gesunde Entwicklung ihres Babys. Stillen ist die beste Ernährung für Ihr Baby, daher sollte so lange wie möglich gestillt werden.

Forschung und Entwicklung seit über 145 Jahren

Auch wenn Sie nicht oder nicht mehr stillen, wird Ihr Baby mit Säuglingsmilch oder Flaschennahrung gut versorgt. Seit der Erfindung der Säuglingsnahrung vor über 145 Jahren durch Heinrich Nestlé beschäftigen sich unsere Wissenschaftler und Experten kontinuierlich mit den besonderen Ernährungsbedürfnissen von Säuglingen.

  • Wir arbeiten Hand in Hand mit weltweit führenden Ernährungsexperten.
  • Wir orientieren uns stets an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.
  • Wir stehen in engem Kontakt mit Kinderärzten, Hebammen und Stillberaterinnen.

Fundament für die Zukunft

Unsere Produkte sind das Ergebnis langjährigen Forschung und werden konsequent weiter entwickelt. Nestlé BEBA Säuglings- und Kindermilchen entsprechen daher neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen und berücksichtigen unser Wissen aus 50 Jahren Eiweißforschung.

Diese Expertise wollen wir kontinuierlich an Sie als Eltern weiter geben. Bei all Ihren Fragen rund um die Ernährung und Entwicklung Ihres Babys stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite – mit unserem Wissen als Fundament für die Zukunft.

Von der Geburt bis zum Kleinkindalter bietet das Nestlé BEBA Sortiment Säuglingsmilch in verschiedenen Varianten, um die gesunde Entwicklung Ihres Babys zu unterstützen – mit unserem Wissen als Fundament für die Zukunft.

Nestlé BEBA OPTIPRO

In den ersten 1.000 Tagen wird das Fundament für die gesunde Entwicklung und Zukunft Ihres Babys gelegt. Einen wichtigen Beitrag leistet hier die richtige Ernährung, daher haben wir Nestlé BEBA OPTIPRO entwickelt. Nestlé BEBA OPTIPRO ist genau auf die besonderen Ernährungsbedürfnisse Ihres Babys in der jeweiligen Altersstufe abgestimmt.

Nestlé BEBA Spezialnahrungen

Vor allem in den ersten Lebensmonaten haben manche Babys ein empfindliches Bäuchlein, leiden unter Durchfall, Blähungen und 3-Monats-Koliken oder stoßen vermehrt auf. In solchen Fällen können die Nestlé BEBA Spezialnahrungen helfen. Sie enthalten hydrolysiertes Eiweiß und sind dadurch besonders leicht verträglich. Sprechen 
Sie zunächst mit Ihrem Kinderarzt oder ihrer 
Hebamme, wenn Sie eine Spezialnahrung 
verwenden wollen.

Nestlé BEBA PRO HA

Bei einem erhöhten Allergierisiko empfehlen Experten eine geprüfte HA-Nahrung wie Nestlé BEBA PRO HA. Sie enthält hydrolysiertes, d.h. in kleine Bausteine aufgespaltenes Eiweiß. Doch nicht alle Hydrolysate sind gleichermaßen wirksam. Als Erfinder der HA-Nahrung haben wir von Nestlé BEBA einen besonderen Herstellungsprozess entwickelt. Er ermöglicht ein einzigartiges, hydrolysiertes Eiweiß, das in der unabhängigen GINI Studie getestet wurde.

Wichtiger Hinweis

Stillen ist das Beste für Ihr Baby. Denn Muttermilch ist ideal zusammengesetzt, verhilft zu einem guten Schutz vor Infektionen sowie Allergien und fördert zugleich die Mutter-Kind-Beziehung. Darüber hinaus ist Stillen die preiswerteste Art der Ernährung. Je früher und häufiger Sie ihr Baby anlegen, desto eher kommt der Milchfluss in Gang. Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und nach der Entbindung begünstigt das Stillen.

Die Entscheidung, nicht zu stillen, kann nur schwer rückgängig gemacht werden und das Zufüttern von Säuglingsnahrung kann den Stillerfolg beeinträchtigen. Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt oder Ihrer Hebamme, wenn sie eine Säuglingsnahrung verwenden wollen. Eine unsachgemäße Zubereitung von Säuglingsnahrung, eine Verwendung von nicht als Säuglingsnahrung geeigneten Lebensmitteln oder eine unangemessene Ernährung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Bitte beachten Sie deshalb sorgfältig die Hinweise und Zubereitungsanleitungen auf den Packungen. Säuglingsanfangsnahrungen soll die Muttermilch ersetzen, wenn die Mutter nicht stillen möchte oder aus einem anderen Grund nicht dazu in der Lage ist. Das Füttern von Säuglingsanfangsnahrung hat auch soziale und finanzielle Folgen, die Sie bedenken sollten.