Nahrungszubereitung: Frisch gekocht für die ganze Familie

Artikel 1 bis 17 von 17
Artikel 1 bis 17 von 17

Babynahrung zubereiten und mit Küchengeräten den Alltag erleichtern

Die Zubereitung der Babynahrung ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Für die gesunde Entwicklung des Babys ist es wichtig, alle Nahrungsmittel so schonend wie möglich und für das Kind schmackhaft zuzubereiten. Vitamine, Ballaststoffe, Mineralien und andere wertvolle Nährstoffe sollen erhalten bleiben und den Nachwuchs effektiv versorgen. Um Babynahrung zubereiten zu können, gibt es viele Hilfsmittel, die Eltern dabei unterstützen, die Mahlzeiten frisch und gut verträglich auf den Tisch zu bringen. Damit wird der Alltag deutlich erleichtert.

Praktische Küchenhelfer, um frische Babynahrung zubereiten zu können

Babys stellen besonders hohe Ansprüche an die Nahrungsmittel, die sie tagtäglich zu sich nehmen. Die Mahlzeiten müssen eine kindgerechte Konsistenz aufweisen und gut verträglich sein. Häufig fehlt es den Eltern an der nötigen Zeit, um die Speisen mit Geduld zuzubereiten. Zahlreiche Hersteller haben sich dieser Problematik angenommen und Küchenhelfer entwickelt, die die Zubereitung der Babynahrung vereinfachen und die Eltern damit entlasten. So können unterschiedliche Breie, frisches Obst und Gemüse für das Kind schnell auf den Tisch gebracht werden.

Praktische Küchengeräte: Wasserfilter, Gemüsemühle, Dampfgarer und Co.

Vielen Eltern ist es ein Bedürfnis, die Breimahlzeiten für den Nachwuchs aus frischen Zutaten, aber auch zeit- und energiesparend zuzubereiten. Mit Küchengeräten, die speziell auf die anspruchsvolle Babynahrung ausgerichtet sind, ist das problemlos möglich. Ein Mixer, der gleichzeitig über die Funktionen eines Dampfgarers verfügt, kann die Arbeit in der Küche deutlich erleichtern. Gemüse kann hier zunächst nährstoffschonend gedünstet und anschließend püriert werden. Einige Modelle sind parallel noch mit einem Sterilisator für bis zu 3 Babyfläschchen ausgestattet. Ein Wasserfilter sorgt dafür, dass jederzeit frisches, klares und keimfreies Wasser zur Verfügung steht. Dies ist gerade bei der Zubereitung der Babymahlzeiten von besonders großer Bedeutung. Für größere Kinder lassen sich mit einem Mixer in kürzester Zeit Fruchtpürees, Shakes und viele weitere Speisen und Getränke herstellen. Mit Eisformen können die unterschiedlichsten Fruchteissorten aus Säften oder frischem Obst im heimischen Tiefkühler eingefroren werden. Das sorgt bereits bei den Kleinsten für Begeisterung und Erfrischung.

Küchengeräte sind einfach zu pflegen

Um jederzeit Babynahrung zubereiten zu können, ist es wichtig, dass die Geräte schnell unter fließendem Wasser oder in der Spülmaschine zu reinigen sind und platzsparend im Küchenschrank untergebracht werden können. Zur Verfügung stehen Geräte mit Einzelfunktionen und Kombinationsgeräte, die gleich mit mehreren Funktionen ausgestattet sind. Bereits kleinste Mengen Babynahrung lassen sich so schnell zubereiten und können auch zum späteren Verzehr bevorratet werden. Die Bedienung der Geräte ist einfach und unkompliziert.

Babynahrung zubereiten im Überblick:

  • Küchengeräte erleichtern den Alltag
  • Einzel- und Kombinationsgeräte mit unterschiedlichen Funktionen
  • schonende, zeit- und energiesparende Zubereitung der Babynahrung
  • Nährstoffe bleiben erhalten
  • einfach zu reinigen und zu verstauen

Mehr über die Vor- und Nachteile von selbst gekochtem und gekauftem Babybrei erfahren Sie hier: Babybrei selbst kochen oder kaufen?