Schwimmflügel

Filter
Mehr Filter
Weniger Filter
Artikel 1 bis 1 von 1
Sortierung nach:
  • Beste Ergebnisse
  • Neue Produkte
  • Beste Bewertung
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
Artikel 1 bis 1 von 1
Sortierung nach:
  • Beste Ergebnisse
  • Neue Produkte
  • Beste Bewertung
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis

Schwimmflügel halten Kinder über Wasser

Die Laune steigt ohnehin, wenn Badespaß mit der Familie oder Freunden ansteht - bei einem unbeschwerten Tag im Schwimmbad verfliegt die Zeit im Nu. Damit Kinder, die noch nicht schwimmen können, auch im Wasser Auftrieb haben, gibt es Schwimmhilfen. Sie dienen einerseits der Sicherheit und sind, verschiedene Qualitätsmerkmale vorausgesetzt, außerdem gute Lernhilfen. Für Babys und Kinder werden gerne Schwimmflügel gewählt.

Was sind Schwimmflügel?

Erfunden wurden sie bereits Ende der 50er Jahre. Die klassischen Schwimmlernhilfen aus Kunststoff werden über die Arme gezogen und aufgeblasen, die Luftkammern sind durch Ventile verschließbar. Prall gefüllt ähnelt die Form ein wenig kleinen Flügeln. Die Luftkammern sorgen im Wasser für Auftrieb, um den Oberkörper an der Wasseroberfläche und den Kopf über Wasser zu halten. Arme und Beine können so ohne Risiko die zum Schwimmen erforderlichen Bewegungen üben. Inzwischen gibt es sie in unterschiedlichen Formen und Farben, ihr Einsatzzweck ist jedoch unverändert geblieben. Neben der aufblasbaren Variante sind solche aus Schaumstoff erhältlich.

Schwimmflügel der Klasse B, die tatsächlich die erforderlichen Sicherheitskriterien als Schwimmlernhilfe erfüllen und nicht nur als Wasserspielzeug geeignet sind, sind erkennbar an

  • Kennzeichnung EN 13138
  • GS-Siegel
  • TÜV-Siegel

Diese bestätigen, dass das Produkt den Sicherheitsanforderungen der europäischen Norm entspricht und bei ordnungsgemäßer Nutzung keine sicherheitsrelevanten Mängel zu erwarten sind. Des Weiteren sollten die Schwimmhilfen mit einem Doppelkammersystem und Rückschlagventilen ausgestattet sein: Ist eine Kammer defekt, ist durch die andere noch Auftrieb gewährleistet und bei einem versehentlich geöffneten Ventil entweicht die Luft nicht sofort.

Im Einsatz

Idealerweise werden die Schwimmflügel angelegt, bevor sie mit Luft gefüllt werden, damit die Arme noch mühelos durch die Öffnungen passen. Nach dem Aufblasen sollten die Kammern gut mit Luft gefüllt sein und die Flügel sicheren Halt haben, ohne jedoch zu drücken. Sie sitzen außerdem richtig, wenn der größere Teil der Luftkammern sich außen am Oberarm befindet. Bei den klassischen Flügeln sind abgerundete Ecken vorteilhaft, wie sie zum Beispiel von BEMA erhältlich sind, um Hautabschürfungen zu vermeiden. Eine Alternative sind runde Ausführungen wie die ProSwim GmbH Schwimmhilfen. Die Herstellerangaben verraten, für welches Alter die Produkte geeignet sind - die Bandbreite reicht von Schwimmflügel Baby bis ins Schulalter hinein.

Gute Schwimmflügel im Überblick:

  • Schwimmhilfen Klasse B
  • Sicherheitskennzeichnungen EN 13138, GS- und TÜV-Siegel
  • Doppelkammern und Rückschlagventile
  • sicherer Halt