-26%

NUK Handmilchpumpe Jolie

Mehr von NUK
Handmilchpumpe Jolie (10252090)
39,90 €
29,14 €
derzeit nicht verfügbar
0

Auf Lager

Share to WeChat
Lieferung per Spedition

*Alle Preise inklusive MwSt., zuzüglich Versandkosten.

NUK Handmilchpumpe Jolie
NUK Handmilchpumpe Jolie
Anzahl:

NUK Handmilchpumpe Jolie (10252090)


- Vereint hohe Effizienz, sanftes Gefühl und einfache Bedienung

- Weiches Silikonkissen mit speziellen Noppen regt den Milchfluss an

- Ergonomischer, leichtgängiger Pumphebel

- Inkl. Muttermilchbehälter zum Aufbewahren, Einfrieren, Erwärmen und Füttern – ohne Umfüllen

- BPA frei und „Made in Germany“


Oft verlangt das Leben moderner Mütter nach Flexibilität und Mobilität – und Stillen ist dann nicht immer möglich. Das bedeutet jedoch nicht, dass das Baby auf die wertvolle Muttermilch verzichten muss! Das Abpumpen der Milch und Füttern mit dem Fläschchen kann eine sinnvolle Alternative sein. Die NUK Jolie Handmilchpumpe wurde in Zusammenarbeit mit Stillexperten und auf Basis neuester medizinischer Erkenntnisse entwickelt, um das Abpumpen so mühelos, sanft und effizient wie möglich zu machen.


Effizient

Dank innovativer Technik und durchdachter Funktionalität ist die Abpumpleistung der NUK Jolie besonders hoch. Spezielle Noppen am Silikonkissen regen den Milchfluss an.


Sanft

Das weiche Silikonkissen passt sich der Brust ideal an und sorgt für ein angenehmes Gefühl auf der Haut.


Mühelos

Der Pumphebel ist ergonomisch geformt und besonders leichtgängig. Über den Pumphebel lässt sich auch die Saugstärke individuell regulieren: Je weiter er gedrückt wird, um so größer ist die Saugstärke.


Praktisch

Alle Einzelteile der lassen sich zur Reinigung leicht auseinander- und wieder zusammenbauen und sind für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet.


Inklusive NUK Muttermilchbehälter

Die abgepumpte Muttermilch läuft direkt in den NUK Muttermilchbehälter aus temperaturbeständigem Polypropylen. Der Behälter eignet sich für das Aufbewahren, Einfrieren, Erwärmen und Füttern der Milch – ein Umfüllen ist nicht nötig!


Zum Zubehör der NUK Jolie Handmilchpumpe zählen außerdem ein Standfuß sowie Verschlussplättchen und Schraubring für den Behälter.


Die NUK Jolie Handmilchpumpe: Die moderne Lösung, um sanft und effizient Muttermilch abzupumpen.





Gebrauchsanleitung

PDF Download NUK Handmilchpumpe JolieBedienungsanleitung NUK Handmilchpumpe Jolie

Alles anzeigen Weniger anzeigen
Bewertungen
6
Fragen/Antworten
1/1
vor 2 Jahren
Einfache Handhabung und bequeme Bedienung. Gute Qualität zum angemessenen Preis.
Alles anzeigen Weniger anzeigen
vor 3 Jahren

Gute milchpumpe

Sehr bequeme Handhabung.
Alles anzeigen Weniger anzeigen
vor 4 Jahren

Tolles Design!

Sieht nicht nur einfach klasse aus, sondern ist auch leicht zu benutzen und zu reinigen. Würde ich jederzeit wieder kaufen!
Alles anzeigen Weniger anzeigen
vor 4 Jahren

Tolles Ding

Besser als die elektrischen Pumpen, würde die immer wieder kaufen! Daumen hoch!
Alles anzeigen Weniger anzeigen
vor 6 Jahren
NUK ist ein Unternehmen, welches wohl jede Mutter kennt. Schnuller, Flaschen, Reinigungsmittel und Co. Alles für die Kinder, damit diese sich toll entwickeln. Nachdem mein Sohn mit dem Alter auch NUK lieben gelernt hat, hoffe ich, dass nächste Kind gleich daran zu gewöhnen, denn NUK steht in meinen Augen nicht nur für Qualität, sondern auch für faire Preise. Unser Großer mochte NUK zum Beispiel nur nicht, weil die Schnuller und Flaschen eben nicht wie bei Avent „brustwarzenorientiert“, also rund waren. Selbst wenn unser Bauchzwerg auch diese Vorliebe teilen sollte, kann die Muttermilch immer noch umgefüllt werden. Optisch gefällt mir dieses teurere Modell jedenfalls deutlich besser, auch wenn ich finde, dass die Milchpumpe etwas größer ausfällt mit ca. 25cm Höhe. Zudem muss man wissen, dass auch eine Milchpumpe für die Hand ein gewisses Gewicht hat. Handtraining wird euch also auch hier garantiert sein. Die Milchpumpe lässt sich schnell zusammensetzen und ist nach nicht mal eine Minute einsatzbereit. Gleiches gilt für den Auseinanderbau. Die Pumpe lässt sich in viele, sinnvolle Teile zerlegen und ist daher besonders schön zu reinigen. Wie bei anderen Milchpumpen empfehle ich hier persönlich: einweichen und im Anschluss natürlich mit einem Vaporisator zum Beispiel für die Mikrowelle alle Keime zu töten. Bis jetzt habe ich es nur einmal zum Vorreinigen so gehandhabt, da es ja bei mir noch nicht so weit ist, aber in dem Punkt konnte ich zu meiner Avent-Pumpe keinen Unterschied feststellen, und fand die Reinigung sehr leicht.Nun aber zum Wesentlichen, dem Pumpen. Da ich von meinem ersten Sohn sowohl Handbetrieb, als auch elektrisch gewohnt war, weiß ich, dass eine Handpumpe ganz schnell, sehr anstrengend werden kann. Auf der anderen Seite sind manche elektrische Pumpen nicht gerade feinfühlig, was natürlich auch bei Handpumpen der Fall sein kann, aber hier kann man es noch etwas besser selbst entscheiden. Gerade wenn die Brüste sehr empfindlich oder gar entzündet sind, möchte man hier ein angenehmes Saugen, welches aber auch gut Milch entnimmt. Nichts ist schlimmer, als wenn kaum etwas herauskommt oder die Einstellungen nur so sind, dass es dann schmerzt. Das Gerät, also das Silikonkissen, wird auf die Brust gesetzt und danach wird mit dem Handhebel die Milch abgepumpt. Jede Seite sollte ungefähr 15 Minuten abgepumpt werden. Anfangs merkt man hier noch, wie leichtgängig, diese Pumpe ist. Obwohl die schwangerschaftsbedingten Brüste sehr weh tun, ähnlich wie bei einer stillenden Brust, wie ich zur Zeit finde, ist das Pumpgefühl nicht so, dass man abbrechen möchte, sondern hält sich in Grenzen. Natürlich können Rhythmus und Stärke angepasst werden, da man schließlich selbst den Pumphebel in der Hand hält. Macht man dies nur gelegentlich, ist die Pumpe nicht verkehrt. Wer aber generell mit ihr abpumpen möchte, weil das Kind zum Beispiel aus der Brust selbst zu wenig bekommt oder genug Reserven anlegen möchte, der wird auf die Dauer merken, dass das Handgelenk doch anfängt zu schmerzen. Um zu sehen, ob es wieder eine gute Lösung ist, habe ich nämlich schon vorab einige Durchgänge ausprobiert. Gerade bei der linken Hand, die weniger trainiert ist, merkt man es recht bald.
Alles anzeigen Weniger anzeigen