Standheizstrahler

Artikel 1 bis 2 von 2
Artikel 1 bis 2 von 2

Standheizstrahler für entspanntes Wickeln

Standheizstrahler sorgen im Nu für wohlige Wärme am Wickeltisch. Schließlich müssen sich Babys nach der Geburt erst langsam akklimatisieren. Temperaturschwankungen empfinden sie als Stress. Deshalb freut sich das Baby, wenn es beim Wickeln oder beim Abtrocknen nach dem Baden mollig warm ist. Entscheiden sich Eltern für einen Stand Heizstrahler am Wickeltisch, ersparen sie sich eine aufwendige Wandmontage.

Praktische Heizstrahler zum Aufstellen

Für Eltern ist es von Vorteil, wenn sich ein Heizstrahler unkompliziert aufstellen lässt. Besonders wichtig ist aber eine kurze Aufheizzeit, so dass sich sofort angenehme Wärme verbreitet. Ein schwenk- und neigbares Gehäuse sorgt dafür, dass diese direkt beim Kind ankommt. Gut ist zudem auch, wenn sich die Heizleistung stufenweise einstellen lässt. Achten Eltern auf eine ausreichende Kabellänge, stellt es kein Problem dar, wenn sich die nächste Steckdose nicht direkt neben dem Wickeltisch befindet.

Sicherheit am Wickeltisch

Ein stabiler Stand verhindert, dass der Heizstrahler kippen kann. Wird er im Bad verwendet, ist zudem ein tropfwassergeschütztes Gehäuse von Vorteil. Der Heizstab ist bei hochwertigen Stand Heizstrahlern von reer und anderen Qualitätsherstellern durch ein Drahtgeflecht geschützt. Eine integrierte Abschaltautomatik vermeidet bei vielen Produkten eine gefährliche Überhitzung. Außerdem sollten Eltern den Stand-Heizstrahler nur dann in Betrieb nehmen, wenn sie selbst am Wickeltisch stehen. Sollte das Gerät umkippen, droht ansonsten Verletzungsgefahr.

Standheizstrahler im Überblick

  • für Sofortwärme am Wickeltisch
  • keine aufwendige Wandmontage nötig
  • mehr Komfort durch schwenkbares Gehäuse
  • auf stabilen Stand achten
  • Abschaltautomatik als Schutz vor Überhitzung