Geschenke zur Geburt

Geschenke zur Geburt

Zauberhafte Geschenke zur Geburt

Die Geburt eines Kindes ist immer ein Ereignis. Ob ein Paar zum ersten Mal Eltern wird oder ein zweites oder gar drittes Geschwisterkind zur Welt kommt: Jedes Kind ist einzigartig und kann durch zauberhafte Geschenke zur Geburt herzlich Willkommen geheißen werden.

Geschenke zur Geburt können praktisch und schön sein. Es gibt allerdings auch allerhand Überflüssiges. Idealerweise werden die Eltern gefragt, was das Baby denn brauchen könnte oder die Mutter freuen würde, auch kann es sinnvoll sein, sich im Vorfeld in der Verwandtschaft und im Freundeskreis abzusprechen: Wird das fünfte Fotoalbum ausgepackt, lassen sich betretene Gesichter unter den Anwesenden kaum vermeiden. Optimal ist eine Babyparty, die einige Wochen vor der Geburt zumeist von der besten Freundin der Mutter oder den künftigen Paten des Kindes ausgerichtet wird. Durch die Party bekommen die Eltern bereits einen Überblick, welche Artikel sie noch bis zur Geburt benötigen und welche bereits in ausreichender Menge geschenkt wurden.

Gehören Sie zum engsten Familienkreis oder den Paten, können sie auch einige Ideen für schöne Geschenke sammeln, die noch nicht umgesetzt wurden, um auch für die Taufgeschenke Anregungen zur Hand zu haben. Beschenken Sie das Neugeborene und die Eltern, denken Sie außerdem an eventuelle Geschwisterkinder, sie sollen sich schließlich nicht benachteiligt fühlen.

Warum Geschenke zur Geburt?

Für die Eltern ist das Neugeborene ohnehin das größte Geschenk - ist es da überhaupt angebracht oder notwendig, noch etwas zu schenken? Sicher kann kein Mitbringsel die Freude über das neue Familienmitglied übertreffen, aber: Es ist der erste Geburtstag und auf die Familie kommt nun so Einiges zu. Das kann durchaus gebührend gefeiert und gewürdigt werden.

Vielen Eltern ist die Intention viel wichtiger als der Wert eines Geschenks. Das Baby hat gerade erst das Licht der Welt erblickt und benötigt die Zuneigung und Fürsorge der Eltern mehr als irgendwelche materiellen Dinge.

Dennoch gibt es Vieles, was Eltern wirklich erfreut und sogar später von dem heranwachsenden Kind gewürdigt wird. Das erste Kuscheltier oder die Schmusedecke bleibt oft über viele Jahre ein wertvoller Begleiter, das Fototagebuch der ersten Lebensmonate enthält bleibende Erinnerungen bis ins Erwachsenenalter, auch eine schöne Box mit den ersten Babysachen ist von bleibendem Wert.

Geschenkset - Junge oder Mädchen?

Zahlreiche schöne Geschenkideen sind heute unabhängig vom Geschlecht. Wer dennoch nach dem Geschlecht des Kindes schenken möchte, findet in zauberhaften Geschenksets tolle Babygeschenke, die sich für Zwillinge auch in verschiedenen Designs wählen lassen. Piraten und Ritter für kleine Jungs sowie Prinzessinnen und Feen für kleine Ladies erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Neutral und geschlechtsbezogen kommen auch die Designs der folgenden Babygeschenke zur Auswahl: Das erste Geschirr, hübsche Nackenkissen oder verträumte Nachtlichter gehören ebenso zu den zauberhaften Geschenkideen wie Kuscheltiere, Schmusedecken und Wasserspielzeug.

Praktisches zur Geburt - Geschenkideen

Ein Baby benötigt bereits in den ersten Wochen eine umfangreiche Ausstattung. Damit ist es aber nicht getan, denn es wächst schnell und viele Verbrauchsmaterialien müssen ständig nachgekauft werden. Da bietet es sich an, Strampler, Schnuller, Schnullerkette, Fläschchen, Beißring, Schmusedecke, Kuscheltier und mehr zu schenken, was tatsächlich benötigt wird. Sprechen Sie sich untereinander ab und berücksichtigen Sie die Wünsche der Eltern, liegen Sie damit sicher richtig.

Bedenken Sie eventuell, ob es sich bei dem Neugeborenen um einen Jungen oder ein Mädchen handelt, wenn die Eltern, beispielsweise in der Farbe der Kleidung, Wert darauf legen. Möglicherweise möchte die Mama Schnuller, Fläschchen und andere Utensilien lieber selbst aussuchen.

Schönes und Nützliches für Eltern und Kind

In einem schönen Fototagebuch kann die Entwicklung des Babys in Bild und Wort festgehalten werden. Vielleicht gibt es auch ein kleines Notizbuch für die Mama dazu, in das sie alles eintragen kann, was sie in dieser Zeit bewegt? Zusammen mit einem Bilderrahmen kann ein Gutschein für einen geeigneten Fotografen verschenkt werden. Gutscheine sind an sich eine gute Idee: Sobald das Baby aus seinen ersten Stramplern herausgewachsen ist, können die Eltern ihn einlösen. Ein Gutschein für Windeln oder die ersten Schuhe ist sicher ebenfalls willkommen. Daneben bieten sich Gutscheine zur Unterstützung im Haushalt, für ein entspanntes Essen, einen Wellnesstag und natürlich das Babysitting an.

Ein Mobile über dem Bett oder Wickeltisch fasziniert die neugierigen Babyaugen - warum nicht eines zur Geburt schenken? Bald schon greifen die kleinen Händchen nach den unterschiedlichsten Gegenständen - eine kleine Rassel macht dann bestimmt Spaß. Vielen Babys hilft eine Spieluhr beim Einschlafen, ein Schutzengel über dem Bett kann nachts über sie wachen.

Gestalten Sie die Gutscheine liebevoll und individualisieren Sie die Geschenke nach Möglichkeit, bereiten sie noch mehr Freude. Gibt es ein älteres Geschwisterkind, fällt Ihnen vielleicht etwas ein, was sich dieses schon lange wünscht. Je nach Alter können Sie auch hier einen Gutschein schenken, beispielsweise für einen tollen Ausflug. Auf jeden Fall sollten Sie Geschwisterkinder bei Ihren Mitbringseln keinesfalls vernachlässigen.

Der Mutter etwas Gutes tun - Geschenkideen

Viele Geburtsgeschenke kommen Mutter und Kind gleichermaßen zugute. Möchten Sie der Mama persönlich eine Freude bereiten, schenken Sie ihr doch etwas zum Verwöhnen. Das können Pflegesets, Kosmetika, Entspannungsbäder oder wohltuende Tees sein. Wann immer sich in diesen Tagen eine der seltenen Gelegenheiten bietet, ist sie sicher froh, wenn sie auch mal an sich denken kann.

Selbst gemachte Geschenke kommen von Herzen

Sind Sie ein wenig begabt, können Sie eine kuschelige Babydecke häkeln oder stricken. Gekaufte Textilien erhalten mit eingesticktem Monogramm oder Namenszug eine persönliche Note. Viele Gegenstände lassen sich gravieren. Eine Erinnerungsbox lässt sich recht einfach selbst gestalten, indem Sie einen Schuhkarton bekleben oder bemalen. Hier finden Ultraschallbilder und das Namensbändchen des Neugeborenen einen würdigen Platz. Später kommen der erste Schnuller, die ersten Schühchen und andere Dinge hinzu, die das Baby begleitet haben.

Sind Sie künstlerisch begabt, ist ein Geschenkgutschein für ein Porträt des heranwachsenden Babys eine schöne Idee. Vielleicht haben Sie handwerkliches Geschick, dann freuen sich Kind und Eltern später über einen Hochstuhl oder ein Schaukelpferd, auch das erste Mobile können Sie selbst herstellen.

Grundsätzlich bei Geschenken zu beachten

Ein niedlicher Strampler ist sicher ein schönes Geschenk zur Geburt. Werden sie hingegen dutzendweise verschenkt, verliert das Ganze ein wenig an Reiz. Entscheiden Sie sich dennoch für Kleidung, achten Sie darauf, dass sie frei von Schadstoffen ist - das gilt insbesondere für Aufdrucke.

Bei Kuscheltieren verhält es sich ähnlich. Das Baby soll keine Kunsthaare verschlucken oder Chemikalien aufnehmen, wenn es daran herumnuckelt, auch könnten sich Augen und andere Kleinteile lösen und verschluckt werden. Grundsätzlich sollte alles, mit dem das Baby in Berührung kommt, frei von Gift- und Schadstoffen sein und es darf keine Verletzungsgefahr bestehen.

Damit die Geschenke nur Freude bringen ...

... sollten Sie gut überlegen, wann und in welcher Form Sie den Begrüßungsbesuch bei Eltern und Baby planen. Gab es eine Babyparty vor der Geburt, ist das Geburtsgeschenk bereits überreicht und Sie können sich Zeit lassen. Wurde keine Babyparty ausgerichtet, darf die Geschenküberreichung ruhig bis ein oder zwei Wochen nach der Geburt warten. Ins Krankenhaus sollten Sie nur zum Besuch erscheinen, wenn dies ausdrücklich von den Eltern gewünscht und abgesprochen ist.

Bedenken Sie bei aller Neugierde auf den neuen Erdenbürger, dass sich die junge Familie erst an die wundervolle, aber dennoch neue Situation gewöhnen muss. Rufen Sie daher vor dem Besuch an und bringen Sie beim Besuch im Zuhause der Eltern gegebenenfalls Kuchen und Co. selbst mit, um nicht zusätzlich Arbeit zu machen. Denn auch das entspannte Kennenlernen zwischen Eltern und Kind ist eines der wundervollenGeschenke zur Geburt. Und wahrscheinlich sogar eines, das kein Mensch bezahlen kann.

Geschenke zur Geburt - Fazit

Geschenke zur Geburt bereiten Klein und Groß Freude, wenn Sie einiges beachten:

  • mit Eltern, Verwandten und Freunden absprechen
  • praktische Geschenke entlasten die Eltern
  • eine gute Geschenkidee: Präsente mit bleibendem Wert
  • ebenfalls: selbst gemachte Geschenke
  • auf Qualität und Sicherheit achten
  • Entspannendes für die Mutter
  • Geschwisterkinder nicht vergessen
  • Geschenkideen für die Taufe sammeln/merken