Wundschutz: Puder, Creme und zarte Pflege

Artikel 1 bis 34 von 34
Artikel 1 bis 34 von 34

Wundschutz

Wundschutz ist eine der wichtigsten Angelegenheiten, wenn es um das Baby geht. Hierbei sind Wundschutzcreme und Öl, speziell für Babys, das Mittel der Wahl. Um das Baby vor wunden Stellen zu schützen, muss unbedingt ein Wundschutz wie Wundschutzcreme beim Windeln aufgetragen werden, nur so kann man sicher sein, dass es nicht zu unerwünschten Effekten kommt.

Wundschutz zu Babys Wohl

Auch wenn es einmal zu spät sein sollte und der Popo bereits wund ist, kann und muss schnell Abhilfe geschaffen werden. Spezielle Cremes zur Behandlung von wunden Stellen führen auch namhafte Hersteller wie Kaufmanns und Penaten im Sortiment.

Ob mit Hilfe von Wundschutzcreme oder Babyöl, der Wundschutz bei Babys darf in keinem Fall vernachlässigt werden. Ohne ausreichenden Wundschutz kann es schnell zur Windelsoor – einem äußerst unangenehmen Pilzbefall der Haut – und Windeldermatitis – einer Entzündung, die von zu viel Feuchtigkeit im Windelbereich hervorgerufen wird – kommen.

Bei jedem Windeln muss Sorge dafür getragen werden, dass der Po absolut sauber und trocken ist. Deswegen sollte die Wundschutzcreme nicht zu dick aufgetragen werden, da auch dies Probleme mit sich bringen kann. Das Öl eignet sich zusätzlich bestens für die Babymassage. Babys genießen Massagen bereits ebenso stark wie Erwachsene, so lassen Babys sich gern verwöhnen!

Eltern finden in unserem Shop neben Wundschutz Produkten wie Wundschutzcremes alles, was das Eltern- und vor allem das Babyherz begehrt.