Haarentfernung & Rasur: Für makellose Haut

Artikel 1 bis 27 von 27
Artikel 1 bis 27 von 27

Haarentfernung & Rasur für eine glatte Haut

Es gibt verschiedene Methoden für eine effektive Haarentfernung. Besonders schnell geht es mit Rasiergel und Rasierklingen. Effektiver ist die Entfernung der Härchen an Beinen, Armen und den Achseln mit Enthaarungscreme. Auf diese Weise wachsen die Haare nicht so schnell nach. Besonders wirkungsvoll sind Kaltwachs oder Warmwachs, hier bleibt die Haut bis zu vier Wochen schön glatt. Stiftung Warentest hat die unterschiedlichen Methoden in 06/2008 unter die Lupe genommen und bescheinigt allen Anwendungen Vorteile.

Produkte für die Entfernung von Haaren

Mit einem Rasiergel und einer Klinge gelingt die Haarentfernung besonders schnell. Spezielle Inhaltsstoffe in den Gels versorgen die Haut mit Feuchtigkeit. Hochwertige Klingen von Gillette machen die Rasur gründlich und angenehm. Mit einer Enthaarungscreme und Kalt- oder Warmwachs von Veet dauert es länger bis die Haare nachwachsen. Die Creme löst die Härchen auf, während sie bei der Anwendung mit Wachs mit der Wurzel ausgerissen werden. Gerade die Verwendung von Warmwachs erfordert jedoch etwas Übung. Es gibt verschiedene Produkte, die sich für die Verwendung im Gesicht oder an Beinen, Armen, Achseln und Bikinizone eignen. Auch bei diesen Mitteln sorgen pflegende Substanzen für das Wohlbefinden der Haut.

Inhaltsstoffe der Produkte

Sheabutter und besondere Öle machen die Anwendung von Rasiergel besonders angenehm. Rötungen und Hautreizungen werden durch die feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffe gemindert. Die Enthaarungscreme setzt auf chemische Substanzen wie Thioglycolsäure und Hydroxide, um die Haare aufzulösen. Kalt- oder Warmwachsprodukte basieren auf der Verwendung von Wachs. Zusätzlich sind diese Haarentfernungsmittel mit pflegenden Substanzen wie Ölen angereichert, um die Haut geschmeidig zu machen.

Das ist bei der Anwendung zu beachten

Grundsätzlich sollten alle Produkte der Beschreibung entsprechend angewendet werden. Gerade der Gebrauch von Wachs kann beim ersten Mal recht schmerzhaft sein, da die Haare mit der Wurzel ausgerissen werden. Empfehlenswert ist es, diese Mittel zunächst an den Beinen zu testen. Enthaarungscreme sollte auf keinen Fall in die Augen gelangen oder verschluckt werden. In diesen Fällen sollte ein Arzt aufgesucht werden. Damit die gereizte Haut sich nach der Verwendung der Mittel beruhigen kann, sollte bis zu 24 Stunden nach Gebrauch auf Deo und andere parfümhaltige Substanzen verzichtet werden.

Haarentfernung & Rasur im Überblick:

  • mit Rasiergel und -klinge gelingt die Entfernung schnell
  • Enthaarungscreme macht die Haut etwa eine Woche glatt
  • mit Kalt- oder Warmwachs bleibt die Haut bis zu vier Wochen glatt
  • pflegende Substanzen in den Produkten versorgen die Haut mit Feuchtigkeit