Inhalatoren & Nasensauger: Schnelle Hilfe bei Erkältungen

Artikel 1 bis 29 von 29
Artikel 1 bis 29 von 29

Inhalatoren und Nasensekretsauger

Ein heftige Erkältung quält jeden, der sie hat. Doch für Babys ist eine Erkältung oftmals noch weitaus schlimmer als für große Kinder oder Erwachsene. Das liegt zum einen daran, dass sich Babys nicht ausreichend mitteilen können und auch das Nase putzen funktioniert ja noch lange nicht selbstständig. Und selbst wenn Mama beim Nase putzen mit Hand anlegt, bis das Schnauben funktioniert, dauert es noch eine ganze Weile. Um dem Baby dennoch Abhilfe zu verschaffen, nutzen die meisten Eltern Nasensekretsauger. Diese von Kinderärzten und Hebammen empfohlenen Sauger saugen den Schnupfen aus der Babynase und lassen das Baby wieder freier atmen. Um dauerhaft und tiefenwirksam etwas gegen den Schnupfen zu tun, ist ein Inhalator oftmals das richtige.

Nasensekretsauger kann bei Schnupfen entlasten

Richtig angewendet macht der Nasensauger die Nase frei und ermöglicht so wieder eine leichtere Atmung. Auch als Vorbereitung auf die Anwendung von Nasentropfen ist die Reinigung der Nase durch einen Nasensekretsauger empfehlenswert, denn in einer entleerten Nase können die Tropfen meist besser wirken.

Nasensekretsauger gibt es in verschiedenen Ausführungen. Ganz einfach aber dennoch wirkungsvoll sind zum Beispiel der Hartig + Helling Nasal-Aspirator oder auch der NUK Nasensauger, bei denen einfach nur der Ballonteil des Nasensaugers zusammengedrückt und langsam wieder losgelassen werden muss, während die Spitze vorsichtig in die Nase des Babys gehalten wird. Etwas anders und je nach Geschmack des Anwenders womöglich auch komfortabler funktionieren Nasensekretsauger wie der elektrische Nasensekretsauger von Safety 1st. Wer sich ein ganzes Gesundheitsset von Safety 1st für die Hausapotheke kauft, der hat bereits einen einfachen Nasensekretsauger mit dabei.

Inhalator

Eltern, die ihrem Kind bei einer Erkältung mit Husten und Schnupfen die Genesung erleichtern wollen, schaffen oftmals einen Inhalator an. Das ist besonders deshalb eine gute Idee, weil kleine Kinder noch nicht über einer Schale mit heißem Dampf inhalieren können. Wesentlich ungefährlicher und komfortabler ist da das Inhalieren mit einem Inhalator.