Desinfektionsmittel: Nicht nur sauber, sondern hygienisch rein!

Artikel 1 bis 13 von 13
Artikel 1 bis 13 von 13

Desinfektionsprodukte für porentiefe Sauberkeit - zu Hause und unterwegs

Desinfektionsprodukte sorgen für optimale Hygiene. Selbst auf scheinbar sauberen Flächen tummeln sich Keime wie Bakterien, Pilze und Viren. Ein gesundes Immunsystem kann damit in der Regel gut umgehen. In bestimmten Situationen aber ist eine porentiefe Reinigung gefragt. Desinfektionsmittel bieten einen guten Schutz vor hoch ansteckenden Infektionskrankheiten wie Grippe und Magen-Darm-Viren. Kommt ihr Kind ins Krabbelalter, möchten viele Eltern, dass der Boden zuverlässig sauber ist - insbesondere dann, wenn Haustiere vorhanden sind.

Desinfektionsprodukte für verschiedene Anwendungen

Für die Grundreinigung im Haushalt sind desinfizierende Putzmittel oder entsprechende Zusätze erhältlich. Um Mikroorganismen und Bakterien von Flächen zu entfernen, bieten die namhaften Hersteller Pumpsprays und Feuchttücher an. Damit lassen sich beispielsweise Toiletten, Türklinken oder Telefonhörer rasch und gründlich von Keimen befreien.

Mittel zur Händedesinfektion leisten insbesondere unterwegs gute Dienste. Feuchte Tücher oder Gels sorgen ganz ohne Wasser für ein angenehm sauberes Gefühl. Damit können Eltern und Kinder ihre Hände vor dem Essen oder nach dem Besuch einer öffentlichen Toilette zuverlässig reinigen und die Ansteckungsgefahr deutlich reduzieren. Am besten greifen Familien zu Händedesinfektionsmitteln, die hautverträglich und rückfettend sind. Während die meisten Desinfektionsmittel Kaliumhydroxid, Natriumhydroxid oder Natriumsilikat als Wirkstoffe enthalten, gibt es auch Produkte auf natürlicher Basis ohne Alkohol. Diese eignen sich besonders für Flächen und Gegenstände, mit denen Babys und Kleinkinder in Berührung kommen. Spezielle Sterilisationsbäder machen Flaschen, Schnuller und Trinktüllen keimfrei - sogar in kaltem Wasser.

Desinfektionsmittel richtig einsetzen

Grundsätzlich gilt: Desinfektionsmittel sollten mit Bedacht verwendet werden. Bei übermäßigen Einsatz können sich Resistenzen bilden. Ist die Wohnumgebung von Kindern zu steril, erhöht sich das Risiko für Allergien. Damit das Immunsystem sich gut entwickeln kann, benötigt es regelmäßiges Training. Unterwegs oder wenn ein Familienmitglied an einer Infektionskrankheit leidet, ist die Verwendung von Desinfektionsprodukten durchaus sinnvoll. Um dann einen verlässlichen Schutz zu erhalten, sollte die empfohlene Einwirkzeit eingehalten werden.

Bei der Flächendesinfektion muss auf eine vollständige Benetzung geachtet werden. Es empfiehlt sich, das Produkt zuerst an einer kleinen Stelle auf Materialverträglichkeit zu prüfen, um eventuelle Verfärbungen zu vermeiden. Mittel zur Handdesinfektion werden immer in die trockene Haut eingerieben und keinesfalls mit Wasser abgespült. Ob bereits Kinder bestimmte Feuchttücher oder Gels verwenden können, informieren die Herstellerangaben. Die Aufbewahrung der verschiedenen Produkte sollte in jedem Fall kindersicher erfolgen.

Desinfektionsprodukte im Überblick:

  • zuverlässige Hygiene für Zuhause und unterwegs
  • für Hand- und Flächendesinfektion
  • Sprays, Gels oder Feuchttücher
  • für optimale Wirkung Herstellerangaben beachten
  • maßvoll einsetzen