AxKid Reboarder Minikid

Mehr von AxKid
schwarz (AX-221403)
379,00 €
374,95 €
derzeit nicht verfügbar
petrol (AX-221411)
379,00 €
374,95 €
derzeit nicht verfügbar
grau (AX-221402)
379,00 €
374,95 €
derzeit nicht verfügbar
rot (AX-221401)
379,00 €
374,95 €
derzeit nicht verfügbar
0

Auf Lager

Share to WeChat
Lieferung per Spedition

*Alle Preise inklusive MwSt., zuzüglich Versandkosten.

AxKid Reboarder Minikid
AxKid Reboarder Minikid
Anzahl:
  • Produkt geeignet bis (in kg): 025,00
  • Produktlänge (in cm): 39
  • Produktbreite (in cm): 36
  • Produkthöhe (in cm): 62
  • Produktgewicht (in kg): 11,1
  • Gewichtsklasse: 2
  • Isofix: Ohne Isofix
  • Anschnallmethode: 5-Punkt-Gurt
  • Blickrichtung: Gegen Fahrtrichtung
  • Kopfstütze: Höhenverstellbar
  • Kollektionsjahr: 2016

AxKid Minikid: flexibler Reboarder, der mitwächst

Der Autositz AxKid Minikid wurde entwickelt, um hohe Sicherheitsstandards mit maximalem Komfort zu verbinden. Er wird mit dem 3-Punkt-Gurt des Fahrzeugs entgegen der Fahrtrichtung montiert und eignet sich für Kinder von 1 bis etwa 6 Jahre.

Für Eltern gut zu wissen: Werden Kinder in einem Reboarder transportiert, verringert sich ihr Verletzungsrisiko bei einem Frontal-Crash um 80 Prozent, die Gefahr tödlicher Verletzungen nimmt sogar um 90 bis 95 Prozent ab. Dieser hochwertige Autositz entspricht nicht nur der Norm ECE R44/04, auch hat er den Schwedischen PLUS TEST mit Bravour bestanden.

Der Reboarder AxKid Minikid: flexibel und unkompliziert in der Handhabung

Dieser kompakte Kindersitz passt in fast alle gängigen Automodelle. Der extralange Stützfuß ermöglicht selbst in Fahrzeugen mit einer hohen Sitzbank einen sicheren Einbau. Die Montage erleichtern die einzigartigen feststellbaren Spanngurte mit Aufrollautomatik. Für einen stabilen Halt müssen Eltern den Sitz lediglich etwas bewegen.

Sicher on tour

Der Autositz verfügt über eine 7-fach verstellbare Kopfstütze mit eingebauter Feststellbremse, welche die jeweilige Position im Falle eines Aufpralls hält. Die Höhe der Kopfstütze passt sich beim Straffen des integrierten 5-Punkt-Gurtes automatisch der Größe des Kindes an und sichert damit den Kopf sehr zuverlässig.

Bequem unterwegs

In diesem Autositz nehmen Kinder in einer großen, weich gepolsterten Sitzschale Platz. Auch die Gurte sind im Bereich des Oberkörpers gepolstert. Dass der Reboarder über fünf Sitz- und Liegepositionen verfügt, ist insbesondere auf längeren Autofahrten von Vorteil. Weil Kinder unterwegs gerne etwas essen oder trinken, hat sich der Hersteller für einen Bezug entschieden, der sich bei 30° C unkompliziert in der Waschmaschine reinigen lässt.

Technische Daten:

  • Autositz der Gruppe 1/2
  • zugelassen nach ECE R44/04
  • für Kinder mit einem Gewicht von 9 bis 25 kg
  • Eigengewicht: 11,1 kg
  • Maße: 44 x 61 x 56 cm (BxHxT)
  • Länge des Stützfußes: 47 cm ab der Oberkante des Autositzpolsters

AxKid Minikid im Überblick

  • Reboarder für mehr Sicherheit im Auto
  • für Kinder von ca. 1 bis 6 Jahre
  • einfache Montage dank einzigartiger Spanngurten (im Lieferumfang enthalten)
  • 7-fach verstellbare Kopfstütze, die sich automatisch der Größe anpasst
  • 5 Liege- und Sitzpositionen
  • Bezug waschmaschinengeeignet

Gebrauchsanleitung

PDF Download AxKid Kindersitz MinikidBedienungsanleitung AxKid Kindersitz Minikid

PDF Download AxKid Minikid Minikid Fahrzeugtypenliste

360 Grad Bilder (drehbar)


Alles anzeigen Weniger anzeigen
Bewertungen
2
Fragen/Antworten
3/3
vor 4 Jahren

Endlich ein Reboarder ohne Isofix

Super. Unser Kleiner fühlt sich richtig wohl. Er kann so mit seinen Schwestern kommunizieren. Empfehlenswert erst sobald die kleinen sitzen können.
Alles anzeigen Weniger anzeigen
vor 4 Jahren

Nie wieder ein anderer!

Durch Zufall sind wir auf das Rebound-System gestoßen (unglablich, wie verantwortungslos man in D mit der Gesundheit unserer Mäuse umgeht!) und nutzen den Sitz in zwei Autos. Der Einbau und Wechsel dauert nicht viel länger, als ein normaler Kindersitz. Dafür ist das System deutlich sicherer und das Kind sitz trotzdem entspannt. Flecken haben wir (bisher) gut wegbekommen. An den Umstand, dass nun wegen der Blickrichtung nach hinten immer ein "Bespaßer" in der hinteren Reihe sitzen muss (kein Blickkontakt des Kindes zum Fahrer möglich), haben wir uns auch gewöhnt. ... ein Spiegel wäre evtl. eine Alternative, aber fliegt ja im Fall der Fälle als Geschoss durchs Auto. Wers mag, kann den Sitz auch in einer sehr liegegerechten Position einbauen ... dann geht allerdings Platz für den Vordersitz verloren. Wir können den kauf nur empfehlen!
Alles anzeigen Weniger anzeigen