0 Kommentare

Weil Kleinkinder keine kleinen Erwachsenen sind – Die letzte Station der 1000 Tage Reise

Weil Kleinkinder keine kleinen Erwachsenen sind – Die letzte Station der 1000 Ta

„Die besondere Würze für die erste gemeinsamen Mahlzeiten? Ein gesundes Lachen!“

Obwohl sie mit ihren ein bis zwei Jahren schon auf eigenen Beinen stehen, sind Kleinkinder keine kleinen Erwachsenen und haben einen ganz besonderen Nährstoffbedarf. Sie haben im Verhältnis zu ihrem Körpergewicht einen vielfach höheren Nährstoffbedarf als ausgewachsene Personen. Da ihr Magen viel kleiner ist, müssen sie diese Nährstoffe durch weniger Nahrung aufnehmen.

Besonderer Bedarf von Kleinkindern

Verzehrstudien zeigen, dass Kleinkinder in Deutschland häufig nicht optimal ernährt sind. In ihrer Ernährung sind oft zu wenige lebenswichtige Nährstoffe vorhanden, die als Basis für eine gesunde Entwicklung dienen, insbesondere Vitamin D, Jod, Eisen, Folsäure sowie langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Einen besonders hohen Bedarf, bezogen auf ein Kilogramm Körpergewicht, haben Kleinkinder an Vitamin D. Vitamin D ist wichtig für das Wachstum und die Entwicklung der Knochen und es wird unter Sonneneinstrahlung in der Haut gebildet. Im Winter sollte deshalb auf eine ausreichende Vitamin-D-Zufuhr über die Nahrung – Vitamin D kommt z.B. in stark fetthaltigem Seefisch und Pilzen vor – geachtet werden. Experten empfehlen auch im 2. Lebensjahr in den Wintermonaten Vitamin D Supplemente.

Andererseits zeigen aktuelle Ernährungsstudien, dass Kleinkinder häufig zu viel Eiweiß (u.a. vorhanden in Milchprodukten sowie Fleisch und Wurstwaren), gesättigte Fettsäuren und Salz aufnehmen. Eine zu hohe Eiweißzufuhr kann laut Studien das Risiko für späteres Übergewicht erhöhen.

Richtige und abwechslungsreiche Rezepte – mit viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und gelegentlich Fleisch – fördern ein gesundes Wachstum, versorgen das Kleinkind mit allen wichtigen Nährstoffen und helfen ihm so bei den ersten großen Schritten.

Leckere Rezepte für Klein und Groß

Lust mal was Neues für ihren kleinen Weltentdecker auszuprobieren? Magdalena Neuner zeigt im nachfolgenden Video ein tolles Rezept für Kleinkinder zum Nachkochen.

 

Hilfreiche Tipps für den Ess-Alltag mit Kleinkind

  1. Gesund snacken: Statt süßer Kekse sind z.B. salzarme, bunte Knusperstangen ein toller, gesunder Snack zum Knabbern und ganz leicht selbst herzustellen.
  2. Obst für zwischendurch: Für den Hunger am Nachmittag lieber frisches Obst appetitlich zurecht geschnitten, als Schokolade oder andere Süßigkeiten anbieten. So gewöhnt sich das Kind schon früh an gesunde Snacks.
  3. Ein großer Topf voller Nährstoffe: Eine Pastinakencremesuppe mit Apfel und einem Schuss Sahne schmeckt nicht nur lecker, sondern liefert viele wichtige Nährstoffe.

Diese und weitere tolle Rezepte finden Sie in unserem Downloadbereich:

 
3.2 von 5 Sternenbei 10 Bewertungen

Weitere Artikel

Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentar abgeben

Kommentar abgeben

CAPTCHA
Groß- und Kleinschreibung wird nicht beachtet.